Grüße aus der Staatsoper

Von heiterer Vergnüglichkeit bis zur Weltklasse, die Hamburgische Staatsoper bietet in den kommenden Wochen viel Anlass für einen lohnenden Besuch. Auch persönliche Begegnungen, digitale Entdeckungen und ein ereignisreicher Adventskalender sind ein Geschenk an die Hamburgerinnen und Hamburger.

Premiere

Richard Strauss‘ Tragödie Elektra in der Regie von Dmitri Tcherniakov am 28. November 2021 Premiere. Drei Vorstellungen folgen im November und Dezember. Die Musikalische Leitung liegt beim Hamburgischen Generalmusikdirektor Kent Nagano. Violeta Urmana ist Klytämnestra, Aušriné Stundyté Elektra und Jennifer Holloway Chrysothemis.

Highlights

Die Entführung aus dem Serail steht weiter auf dem Spielplan sowie Nabucco (konzertant). Mit THE ART OF präsentieren sich zwei Weltklasse-Sänger:innen erstmals an der Dammtorstraße: Tenor Roberto Alagna ist am 12. November 2021 zu Gast, Sopranistin Lise Davidsen am 19. November 2021.

Ballett

Beim Hamburg Ballett beginnt jetzt eine Vorstellungsserie von John Neumeiers Ballett. Die Glasmenagerie frei nach Tennessee Williams. Außerdem kommt der Ballettklassiker Der Nussknacker zurück ins Repertoire. John Neumeier moderiert zudem die zweite Ballett-Werkstatt dieser Saison. Der Erlös aus den verdoppelten Eintrittspreisen geht in diesem Jahr an die Stiftung TANZ – Transition Zentrum Hamburg.

Philharmonisches Konzert in der Elbphilharmonie

Das Philharmonische Staatsorchester begrüßt im November den Oboisten François Leleux, der als Solist und Dirigent am 14. Und 15. November 2021 im 3. Philharmonischen Konzert in der Elbphilharmonie zu erleben sein wird. Auf dem Programm stehen neben dem Oboenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart auch Symphonien von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven.

Mit der freiKartE in die Oper!

Erstsemester aufgepasst: Studierende haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit mit Besitz einer „freiKartE“ kostenfreien Eintritt in die Oper zu erhalten. Gute Gelegenheiten für Opernbesuche und vieles mehr!

 

24 Geschenke für alle

Freude! Der beliebte Literarisch-Musikalische Adventskalender findet wieder statt. Die Hamburgische Staatsoper öffnet in diesem Advent wieder vom 1. bis 23. Dezember die Türchen eines Adventskalenders der besonderen Art: Jeweils um 17.00 Uhr (sonntags um 12.00 Uhr) wartet im Foyer eine kleine künstlerische Überraschung auf die Besucher. Mitglieder des Opern-Ensembles, des Internationalen Opernstudios, des Hamburg Ballett, des Philharmonischen Staatsorchesters präsentieren Geschichten, Gedichte und Lieder – mal bekannte, heitere und besinnliche Weihnachtsklassiker, mal eher Unbekanntes, Ungewöhnliches und Komisches zur Adventszeit.
Lassen Sie sich überraschen!
Der Eintritt zum Literarisch-Musikalischen Adventskalender ist frei, es wird für einen wohltätigen Zweck gesammelt. Die Veranstaltung findet im 2G-Modell statt.

Blog-Freude

„Auf einen Schnack mit“ und „Hummel-Hummel“ sind zwei von sechs kurzweiligen, heiteren und informativen Formaten, die Blicke hinter die Kulissen gewähren, interessante Begegnungen zeigen und Künstlerinnen und Künstler persönlich vorstellen – eine digitale Saatsoper-Freude.

 

 

 

Tea Time in Hamburg – auf eine Tasse Glück

 

 

 

REKLAME:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

 

Fotos: Staatsoper Hamburg © Niklas Marc Heinecke

3. November 2021 von Redaktion

Kategorien: Hamburg inszeniert, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?