Der „BUGSIERER 2019“ – fünf Preise verliehen

16 kraftvolle und engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer mit Hamburg-Herz waren die Top-Nominierten für den „BUGSIERER 2019“. Der HAMBURG schnackt! Freundes- und Förderkreis verlieh gemeinsam mit den Medienpartnern Business-on Hamburg und dem Hamburger Tagesjournal den Award im Port View an der Elbe – mit atemberaubendem Blick auf maritime Kraftpakete.

Zukunft

Nach der herzlichen Begrüßung der 100 geladenen Gäste aus Hamburger Wirtschaftsunternehmen gab zunächst Walter Matthias Kunze, CEO und Gründer von trendquest, in seiner kurzweiligen Rede wertvolle und inspirierende Blicke in die Zukunft und verriet, welche Qualitäten für den Erfolg von morgen nötig sein werden und welche Trends Unternehmerinnen und Unternehmer hierfür im Auge behalten sollten. Auch eine neue Ausrichtung auf die kommende Generation junger Mitarbeiter/innen wird dabei eine immer größere Rolle spielen.

 

Hamburgs Top-Nominierte

Anschließend standen die 16 Top-Nominierten für den „BUGSIERER 2019“ im Mittelpunkt. Hierbei beglückte das Opernloft alle Gäste mit einem Duett in sonnendurchfluteter Location und sorgte für riesigen Applaus.

Die Laudatorinnen und Laudatoren aus dem Freundes- und Förderkreis von HAMBURG schnackt! brachten dem gespannten Publikum die verschiedenen nominierten Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer aus ganz unterschiedlichen Branchen in prägnanten Vorstellungen näher. Es waren bunte, heitere und informative Reden, nach denen es mehrere höchsterfreute Gewinner gab.

Die Gewinner

Den Preis „BUGSIERER 2019“ für eine ausgezeichnete Unternehmerin erhielt unter großem Beifall Denise Rathgeber von Dössel & Rademacher. Über den „BUGSIERER 2019“ für einen ausgezeichneten Unternehmer freute sich Steffen Herrmann vom Junius Verlag.

Beide „BUGSIERER 2019“-Sieger sind Hamburger Traditionsunternehmen und mit der Hansestadt verwurzelt. Das klassische Schreibwarengeschäft Dössel & Rademacher hat seinen Sitz in der Brandstwiete und bietet seine Produkte darüber hinaus im modernen Online-Shop an. Außerdem ist Dössel & Rademacher in Hamburg ein beliebter Bürobedarf-Lieferant. Mit der Herstellung von Gefahrgut-Aufklebern ist Denise Rathgeber eine wichtige Partnerin für viele Branchen – und europaweit marktführend.

Der Junius Verlag wurde 1979 in Hamburg gegründet und veröffentlichte zunächst Texte zur Geschichte der europäischen Arbeiterbewegung. Seit 2007 liegt der Schwerpunkt des Verlages auf Hamburg-Themen – dazu zählen Bildbände, Stadtführer und Kinderbücher. Im Juli gibt es eine weitere attraktive Neuerscheinung:Hamburg mit Hund ist ein besonderer Stadtführer für alle Hundehalter.

Der Erhalt mittelständischer Hamburger Traditionsunternehmen und erfolgreich gelebte Zukunftsstrategien lagen der Jury bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger besonders am Herzen. Auch das gesellschaftliche Engagement und die Menschlichkeit überzeugten die Jury. Diese waren bei allen Top-Nominierten stark ausgeprägt.

Die nominierten und ausgezeichneten Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer sind erfolgreich, engagiert und umsichtig im Handeln. Sie haben echte „Bugsierer-Qualitäten“: Sie sind voller Energie – wendig und agil – fahren unerschrocken neuen Herausforderungen entgegen – haben hohe Lenkungskompetenz – bringen auf Kurs – steuern auch Beachtliches sicher ins Ziel und entwickeln vorausschauende Strategien.

 

Peter Jacobsen – Navigator-energie Service, Peer-Arne Böttcher – AIRY GreenTech GmbH, Denise Rathgeber – Dössel & Rademacher OHG, Madeleine von Hohenthal und Benjamin Wenke – BRACENET GmbH, Steffen Herrmann – Junius-Verlag GmbH (v.l.n.r.)

 

Drei Themen-Preise

„BUGSIERER 2019“ – Hamburgs Innovationspreis

Für weitere Freude sorgte Marion Weichert-Prinz, Herausgeberin von HAMBURG schnackt!, als sie den BUGSIERER Innovationspreis 2019 verkündete. Darüber freuen durfte sich Peer-Arne Böttcher von der AIRY GreenTech GmbH. Der AIRY Pflanzentopf bringt das Wurzelwerk jeder Pflanze zur Höchstleistung und sorgt damit für mehr saubere Luft.

„BUGSIERER 2019“ – Hamburgs Zukunftspreis

Der Zukunftspreis 2019 ging an die völlig überraschten Gründer von BRACENET GmbH, Madeleine von Hohenthal und Benjamin Wenke. Dieses junge Unternehmen setzt sich für ein wichtiges Umweltthema ein, das uns alle angeht. Gemeinsam mit ihren Partnern holen sie verwaiste und somit gefährliche Plastik-Fischernetze aus unseren Meeren, reinigen diese und stellen daraus Armbänder sowie weitere Accessoires her – ganz nach dem Motto: SAVE THE SEAS. WEAR A NET.

„BUGSIERER 2019“ – Hamburgs Ehrenpreis

Zum Abschluss des fulminanten Abends an der Elbe ging der Ehrenpreis 2019 an Peter Jacobsen für das so wichtige Hamburger Charity-Projekt „Energie für Kinderherzen“ zugunsten herzkranker Kinder im UKE.

 

HAMBURG schnackt!, Business-on Hamburg und das Hamburger Tagesjournal gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

Mathias Adler – Herausgeber Hamburger Tagesjournal, Marion Weichert-Prinz – geschäftsführende Gesellschafterin HAMBURG schnackt! GmbH, Tanja Königshagen – Herausgeberin Business-on Hamburg v.l.n.r.

Musikerlebnis

Für ein besonderes musikalisches Vergnügen sorgte Daniel Welbat, Hamburger Roots Rock & Blues Songwriter und Frontmann der Band WellBad. Seine rockig-jazzigen Songs machten richtig Spaß und begeisterten das Publikum. Im Juli wird WellBad beim Montreal Jazz-Festival zu erleben sein.

 

 

Award, Wissen, Trends

Der Nachmittag an der Elbe startete für viele der geladenen Gäste schon mit zwei Vorträgen rund um das große Thema „Kommunikation“.

Kommunikations-Trends

Ulrike Hanky-Mehner, Inhaberin der Agentur uhm-Kommunikation, hielt einen Vortrag über „Trends in der Unternehmenskommunikation“. Dabei ging es auch um adäquates Storytelling, Kommunikation in Echtzeit, Social Purpose (gesellschaftliche und ökologische Verantwortung), den wichtigen Schutz von Daten sowie virtuelle Realität und künstliche Intelligenz. Sie sprach auch über Marken oder Menschen, die zu Medien werden, und über die Rolle von Micro-Influencern für Unternehmen. Diese neue Art der Influencer lebt nicht von Millionen Followern, sondern kommuniziert mit kleinen Gruppen intensiv über spezielle Themen – ähnlich den Special-Interest Magazinen in der analogen Welt. Ihr Fazit war jedoch versöhnlich: Digitalisierung und Technik sind wichtig für die moderne Wirtschaft, werden aber die persönliche Kommunikation und den direkten Austausch sowie die Einzigartigkeit eines Produktes nicht ersetzen können.

 

Mimik-Resonanz

Über direkte Kommunikation ging es auch in dem spannenden Vortrag von Christina Linke und Stephanie Ernst, den beiden Inhaberinnen von myBRAINBOXX. Das Thema lautete „Mimik-Resonanz: Wie Sie in den Gesichtern Ihrer Mitarbeiter, Geschäftspartner und Mitmenschen lesen können.“ Der Schwerpunkt lag auf nonverbaler Kommunikation und machte deutlich, dass wir wieder lernen dürfen, genau hinzuschauen und wahrzunehmen, was unser Gegenüber eigentlich macht und empfindet. Eine Fähigkeit, die wir vernachlässigen, da wir häufiger auf das Smartphone schauen als in die Gesichter unserer Mitmenschen.

 

Die Jury:

Business-on Hamburg, Tanja Königshagen

BDE Software Services GmbH, Thorsten Büchner

Jacobsen + Confurius, Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und Dozent Till Fehr

Hamburg schnackt!, Marion Weichert-Prinz

Hamburger Tagesjournal, Mathias Adler

I T S und Logistik-Initiative Hamburg, Hans Stapelfeldt

Navigator-energie Service, Peter Jacobsen (wurde mit seinem Ehrenpreis selbst überrascht)

Wirtschaftssenioren Metropolregion Hamburg, Andreas Vagt

Verband deutscher Unternehmerinnen (HH/S-H), Birgitt Ohlerich

 

 

Bugsierer – Kekse und Stahl

 

 

Titelbild (v.l.n.r.)  Steffen Herrmann – Junius Verlag GmbH, Karen Löhnert – sleeperoo GmbH, Katrin Hupfer – Hupfer Ingenieure, Yvonne Bernbom – Opernloft, Dr. med. Bettina Hees – MTS Marine Therapy Solutions GmbH, Viola Bergmann – Goldschmiede Bergmann GmbH, Friederike und Nils Löwe – Lionizers GmbH, Denise Rathgeber – Dössel & Rademacher OHG, Leo Eckstein – Meridian Spa & Fitness Deutschland GmbH, Peer-Arne Böttcher – AIRY GreenTech GmbH, Jeanniene Platz – Atelier für Malerei & Kalligraphie, Christian Bauer – HANSEstyle CKB mediahouse GmbH, Madeleine von Hohenthal und Benjamin Wenke (kniend) –  BRACENET GmbH, Nadja Bruhn – Henk und Henri Keksmanufaktur, Jörg Janßen – ambition V
Außerhalb des Fotos: Thomas Carstensen – INKLANG Lautsprecher Manufaktur GmbH

 

 

Titelfoto: o. g. Gewinner und Top-Nominierte © Carolina Hiebl JOCLARO Photographie
Fotos: Award © Carolina Hiebl JOCLARO Photographie
Fotos: Bugsierer 2019-Unterstützer-Logos und Aufbau im Port View : © HAMBURGschnackt.de

5. Juni 2019 von Redaktion

Kategorien: Freundeskreis, Hamburg teilt, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?