Portrait: Katrin Klemm und John Sealey, DIE KERNFORSCHER

Auf den Hund gekommen

bella4business.de.de ist die moderne Form der Belletristik, die interaktiven Fortsetzungsroman mit Sachbuch kombiniert: Per Facebook, Twitter und E-Book (http://bella4business.de) erleben die Leser Woche für Woche spannende Episoden von Bella, Franka, James, Kevin und Manfred – den fünf Protagonisten, die sich durch die Widrigkeiten des modernen Berufslebens schlagen.

Doch bella4business.de ist – wie der Titel schon verrät – nicht nur Unterhaltung. Geschrieben von den beiden Hamburger Coaches Katrin Klemm und John Sealey (DIE KERNFORSCHER) erleben die Leser die Kämpfe, Niederlagen, Siege und Herausforderungen, die wir alle nur allzu gut aus unserem eigenen Arbeitsalltag kennen. Dazu gehören Fragen wie: Wie bleibe ich gelassen? Wie gehe ich mit Niederlagen um? Wie werde ich zum Meister meines Smartphones? Oder auch: Wie erreiche ich effizient meine wahren Ziele? Praktische Übungsanleitungen ergänzen die Kapitel und sorgen damit für den Praxistransfer.

HAMBURG schnackt! hat sich mit den KERNFORSCHERN getroffen und mehr zum Inhalt, zur Philosophie und der Praxis-Tipps von bella4business.de erfahren.

Ihr seid DIE KERNFORSCHER – was bedeutet das?

Katrin Klemm: Das bedeutet vor allem, dass wir leidenschaftliche Ärmelaufkrempler sind. Wir sind niemand, der nach Hause geht, wenn es kompliziert wird. Im Gegenteil. Unser Credo lautet: When the going gets tough – the tough get going. Mit anderen Worten: Mit uns kann man durch Dick und Dünn gehen.

John Sealey: Das bedeutet auch, dass wir bislang umfangreiche Erfahrungen ausspeichern konnten. Während unserer beruflichen Laufbahn haben wir so einige Trainings und Beratungen erlebt, die nicht das gebracht haben, was Berufstätige in ihrem Alltag brauchen: Nämlich etwas, das JETZT funktioniert – denn sie müssen ja auch JETZT anfangen. bella4business.de ist dabei unsere Art, unseren Kunden und Klienten etwas zurückzugeben, von denen wir eben auch schon sehr viel lernen durften.

bella4business.de - die ProtagonistenDie Protagonisten des Business-Romans: Franka Kruse, Manfred März, James Bridge, Kevin Schmidt … und natürlich der Hund Bella!

Die Idee zu bella4business.de entstand also aus einer Dankbarkeit heraus?

Katrin Klemm: Das auch. Aber bella4business.de in seiner jetzigen Form ist auch aus einem Scheitern heraus entstanden. Eigentlich wollten wir ein klassisches, gedrucktes Buch schreiben, das ein Verlag veröffentlicht. Wir wollten etwas in der Hand halten, das man anfassen kann, das man riechen kann. Also machten wir uns auf die Suche nach einem Literaturagenten.

Nach der dritten Absage kamen wir an einen Punkt, an dem wir das Feedback zusammenfassten und nachdachten. Irgendwie spornten uns die Absagen richtig an, über den traditionellen Weg hinaus zu gehen. Wir sagten uns: Jetzt erst recht und dann gleich richtig – und so entschlossen wir uns, mit unseren Kunden und Klienten direkt in den Dialog zu treten, im Netz. Und so ist bella4business.de jetzt noch viel besser geworden.

Denn den interaktiven Fortsetzungsroman gibt es in kleinen Häppchen – für die, die nicht permanent Zeit haben, einen Roman zu lesen oder alle Übungen zu machen. Und es gibt einen interaktiven Dialog mit der Community: Über Facebook und Twitter tauschen wir uns mit den Menschen über die Fragen aus, die in ihrem Berufsalltag auftauchen…

John Sealey: Stay happy when you fail – bella4business.de ist so noch besser geworden, als wir uns das bei einem gedruckten Buch hätten vorstellen können. Und das Beste daran ist, dass unsere Fans und Leser mit uns gemeinsam bestimmen, wie es in der Geschichte weiter geht.

bella4business.de – Praxis-AnleitungenMit praktischen Tests, Checklisten und Übungen kann man die Bella-Erkenntnisse in seinen eigenen Arbeits- und Lebensalltag übertragen.

Welche Philosophie steckt dahinter – B.E.L.L.A. steht ja auch als Abkürzung für …?

John Sealey: B.E.L.L.A. steht für „beruflich erfolgreich und leichter leben im Alltag“. Sieht man sich heute um, scheinen Leben und Arbeiten Gegensätze zu sein – Leistung ist das, was zählt. Dabei betonen alle, dass die Ressource Mensch im Mittelpunkt steht und die Wirtschaft stöhnt über den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel.

Doch bei dieser Kritik können wir nicht stehen bleiben – weder als Führungskraft noch als Mitarbeiter. Ja, es ist schwer im Job heutzutage. Doch die einzige Baustelle, an der wir JETZT anfangen können zu arbeiten, das sind wir selbst.

Katrin Klemm: Das stimmt. Jeder von uns braucht zunächst einmal die Fähigkeit, sich selbst zu führen. Das ist unsere Definition von Sozialer Kompetenz oder auch social skills.
Dabei geht es zuerst um den Umgang mit mir selbst – also was treibt mich an? Wie motiviere ich mich? Wie gehe ich mit Niederlagen um? Was wenn ich mein eigener Chef wäre: Wie würde ich mit mir reden? Dazu kommt der Umgang mit anderen.

Das alles sind Fähigkeiten, die nicht nur im Job relevant sind, sondern auch im Privatleben. Viele wollen heute ihre Arbeit, ihre Leidenschaft und auch ihr Privat- und Familienleben viel besser miteinander verbinden. Für die meisten gibt es eben einfach noch mehr im Leben als Arbeit.

Und so treffen wir Menschen, die vor Jahren noch fest angestellt in Konzernen gearbeitet haben, heute als Selbständige wieder. Sie haben das Risiko, die Unsicherheit und die Mühe auf sich genommen – und dennoch sehen wir überwiegend strahlende Augen und glückliche Gesichter. Denn diese Menschen tun, wofür sie brennen und lassen sich nicht von engen Denkschemen, engstirnigen Chefs oder bremsender Firmenpolitik einengen.

Dabei geht es uns ausdrücklich nicht um eine Work-Life-Balance. Denn wir trennen nicht zwischen Work und Live – das Leben jedes Einzelnen ist eine Einheit. Für uns gehört die Arbeit zum Leben, weil sie Sinn stiften und Befriedigung schaffen soll. Danach sehnen sich unsere Kunden und wir unterstützen sie dabei. Wir helfen ihnen, sich ihrer Wünsche bewusster zu werden, ihre Ziele effizienter zu erreichen und dabei so zu arbeiten, dass sie – wie ein Passivhaus – Energie erhalten statt sinnlos zu verbrauchen …

Es heißt ja »Ein Fortsetzungsroman zum Mitmachen«… Was bedeutet »Mitmachen« denn konkret?

Katrin Klemm: Wir wissen, dass man nur durch Dialog wirklich lernen kann – und zwar auf beiden Seiten. Deshalb ist uns die Konversation und die Interaktion so wichtig. Wir möchten, dass unsere Leser wissen, dass uns ihre Anregungen, Erfahrungen, Gedanken, ihre Freude, Trauer oder Wut wichtig sind. So entsteht eine allseitige Win-Win-Situation: Wir lernen von unseren Lesern und geben das an andere weiter – es entsteht eine Plattform für den Austausch von Best Practises.

Mit dem Club »Ask Bella« gibt es auch eine Offline-Komponente. Was passiert hier?

John Sealey: Im Club »Ask Bella« können junge und angehende Führungskräfte einmal im Monat live etwas für sich und ihre Sozialkompetenz tun. Das heißt der Club ist ein Format zum Ausprobieren. Es ist eine Frischedusche, aus der man belebt zurück in seinen (Berufs-)Alltag geht. Denn hier gibt es keine Druckbetankung mit theoretischem Wissen, sondern aktive Interaktion mit zwei Coaches und anderen Teilnehmern. Das ist übrigens auch gut für’s Netzwerken.

Portrait Die Kernforscher Über die Interview-Partner:
DIE KERNFORSCHER: JOHN SEALEY & KATRIN KLEMM

Katrin Klemm war Projekt- und Change-Managerin für Handels-, Bank- und Telekommunikationskunden und ist seit 2004 selbständige Beraterin, Trainerin und Coach. Als detailorientierte Klartext-Frau neigt zu Präzisionsfragen und respektvoller Provokation. John Sealey sammelte seine inzwischen 25-jährige Berufserfahrung auf deutschem und internationalem Parkett, in Großkonzernen, einer Werbeagentur und als Managing Partner eines eigenen Beratungsunternehmens.
[icon  url=”/unternehmen/die-kernforscher/” icon=”0001.png” tooltip=”Zur Unternehmensseite”] [/icon] www.die-kernforscher.de www.bella4business.de
14. Februar 2014 von Redaktion

Kategorien: Hamburg berät, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , ,

1 Kommentar
  1. Katrin 2 Jahren her

    Die Jahre sind ins Land gezogen. Katrin & John arbeiten an neuen spannenden Projekten.

    Damit ist auch Bella4Business – das Onlineprojekt der KERNFORSCHER Geschichte.

    Doch Bella – und die Idee von Beruflichem Erfolg und einem Leichten Leben im Alltag lebt weiter.

    Hier steht wie: https://katrinklemm.de/bella4business-ist-geschichte/

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?