Letzter Imbiss

SCHNACKFRISCH! – Seemannskost

So eine Kreuzfahrt von Hamburg nach New York klingt für viele Menschen verlockend. Doch Vorsorge ist wichtig, bevor man an Bord geht.

Viele Autofahrer kennen diese Schilder: „Letzte Tankstelle vor der Autobahn“. Wer hier nicht seinen Kraftstoffvorrat und das Bordsortiment an Getränken und Snacks im Blick hat, bekommt möglicherweise zwischen Irgendwo und Nirgendwo ein Problem. Oder mehrere. Das Auto will plötzlich nicht weiter, weil dem Motor der Saft fehlt. Oder Durst und Hunger stellen sich ein. Die Kehle trocknet mit jedem Kilometer mehr aus und man muss feststellen: Das Kauen an den eigenen Fingernägeln macht dann doch nicht satt.

Nun ist es hierzulande auf Autobahnen meist nicht weit bis zur nächsten „Oase“. Aber es gibt Gegenden auf dieser Erde, da fährt man und fährt und fährt … und steigt dann kurz aus dem Auto, um Schilder zu fotografieren wie dieses: „Next Service, Innamincka, 409“. Der Ort liegt übrigens in Australien – und Radfahren kann man dort natürlich auch. Immerhin: Es handelt es sich bei der Entfernungsangabe um Kilometer und nicht um Meilen. Was bestimmt ein tröstlicher letzter Gedanke ist, wenn nach dem Auto auch dem Körper der Sprit ausgeht.

Ach ja: Hier sei übrigens noch auf eine Fundstelle im Internet verwiesen. Man sollte nicht immer glauben, was auf solchen Schildern steht. Irren ist halt menschlich.

Queen-Mary
Königin der Meere: Die Queen Mary 2 verkehrt regelmäßig zwischen Hamburg und New York

Wer nun aber zum Beispiel per Schiff übers Wasser von Hamburg nach New York will, der wird auf den 6130 Kilometern über den Atlantik vermutlich an keiner weiteren Imbissstation vorbeikommen. Bleibt für den Reisenden nur zu hoffen, dass er sich vorher also gut eingedeckt hat. Salzwasser ist schlichtweg ungesund – und nicht jeder Fisch schmackhaft.

Ansonsten findet sich an Bord eines Ozeandampfers bestimmt ein Restaurant, eine Bar oder in der gebuchten Kabine eine Flasche Wasser samt Gläsern. Sollten Sie allerdings seekrank werden, könnte Ihr letzter Imbiss schnell zu Fischfutter werden. Also immer schön darauf achten, was Sie an Seemannskost zu sich nehmen.

Autor: Markus Tischler
Bildbeschreibung Titelfoto: Vor der großen Fahrt: Lieber noch einmal Verpflegung einkaufen.

4. Mai 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg reist, Lebensfreude, Schnackfrisch

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?