Sie gelten als der beste Freund des Menschen und sind doch der größte Feind von Postboten. Und selbst ein „bisschen Hund“ kann zubeißen.

SCHNACKFRISCH! – Gefahrengebiet Garten

Sie gelten als der beste Freund des Menschen und sind doch der größte Feind von Postboten. Und selbst ein „bisschen Hund“ kann zubeißen.

Anfang Januar 2014 gab es eine wenig erfreuliche Nachricht aus Berlin für uns Hamburger. Die dort ansässige Botschaft der USA hatte mit Blick auf die damaligen Vorkommnisse rund um die Reeperbahn tatsächlich eine Reisewarnung für die Hansestadt herausgegeben. Und dies, weil die Hamburger Polizei besagte Gegend als Gefahrengebiet eingestuft hatte, nachdem es dort kurz vor Weihnachten zu schweren Ausschreitungen gekommen war.

Dabei sind „Gefahrengebiete“ doch nichts Neues. Das dürfte auch für viele Gärten gelten. Vor allem für jene, an deren Tür ein Schild hängt, auf welchem auf einen freilaufenden Hund hingewiesen wird. Hin und wieder kann man sogar lesen, dass der jeweilige Hund ein ganz scharfer sei. Ob es ein „bisschen Hund“ ist, ein bisschen mehr Hund oder gar eine Dogge, wird aber nicht immer verraten. Das kann, wer mutig ist oder dumm genug, dann ja selbst rausfinden.

Wie auch immer: Solche Schilder sollen ungebetene Besucher abschrecken. Nur doof, dass der jeweilige Hund nicht immer weiß, ob ein Gast nun ungebeten kommt oder es sich vielleicht um den freundlichen Briefträger bzw. die Briefträgerin handelt. Wade bleibt halt Wade.

Vermutlich werden die Hunde auch nicht lesen können, was da über sie geschrieben steht auf den Schildern. Zugegeben, gezeigter Hinweis scheint älteren Datums zu sein und das „bisschen Hund“ existiert womöglich gar nicht mehr. Zu sehen und zu hören war an jenem Tag jedenfalls nichts. Aber gerade das macht Vierbeiner wie ihn bestimmt so gefährlich!

Autor: Markus Tischler

4. Oktober 2014 von Redaktion

Kategorien: Hamburg wohnt, Schnackfrisch, Stadtliebe

Schlagworte: , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?