ParkSport

Mit allen Sinnen und bei jedem Wetter: Warum nicht im Grünen fit werden? Unter ParkSport findet man die richtigen Tipps dazu.

Hamburg ist bekannt für seine vielen Waldflächen, Parks, Naturschutzgebiete und Strände – kurz: für jede Menge Anlaufstellen zur Erholung im Grünen. Fester Bestandteil dabei ist natürlich sowohl individuelles als auch angeleitetes Fitness-Programm. Dabei hat Hamburg wesentlich mehr zu bieten als die Klassiker: Den Dauerlauf um die Außenalster oder den Trimm-Dich-Pfad im Stadtpark.

Genau hier will die Initiative ParkSport Orientierung und Aufklärung liefern: Die internationalen gartenschau 2013 (igs), die Hamburger TopSport-Vereine, der Verband für Turnen und Freizeit (VTF) sowie der Hamburger Sportbund (HSB). Auf der Website www.parksport.de kann man mit Hilfe diverser Auswahlmenüs konkrete Informationen bekommen: Wo kann man sonntags klettern gehen? Wann gibt es den nächsten Kanu-Treff? Wer bietet einen Outdoor-Hula-Kurs? Wo lässt es sich gemeinsam Rugby spielen?

Umgekehrt kann man aber auch vom nächst gelegenen Park, Wasser- oder Wandergebiet ausgehen und sich anzeigen lassen, welche sportlichen Aktivitäten sich hier anbieten: Vom Alstertal bis zum Wiesenerring Teich liefert die Seite außerdem auch noch Hintergrundinformationen über die Entstehung und Geschichte der Grünanlagen.

Wer nun den ganzen Sommer über fleissig trainiert hat, der kann noch bis Mitte Oktober das ParkSport-Abzeichen ablegen: Es ist eine Mischung aus Übungen des bekannten Deutschen Sportabzeichens und Outdoor-Sportübungen ohne spezielle Geräte oder Sportanlagen.

4. September 2013 von Redaktion

Kategorien: Hamburg trainiert, Sportbegeisterung

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?