Urbanes Imkern - Renaissance Hotel Hamburg

Urbanes Imkern über den Dächern von Hamburg

Honig ist eine Köstlichkeit, die man mit dem Land in Verbindung bringt, mit blühenden Wiesen und wilden Wäldern. Dabei hat die Stadt den Bienenvölkern viel zu bieten.

In zahlreichen Gärten, Parks und Alleen finden sie ein großes Angebot an Pollen und Nektar.

Honigvielfalt aus der Stadt

Der Imker Michael Bauer nutzt diese Vorteile und produziert über den Dächern der Stadt eine unglaubliche Vielfalt an Honig. Lange hat er nach einem sicheren Ort für seine Bienenvölker gesucht, um sie vor Diebstahl und Vandalismus zu schützen. Dann fiel ihm auf, dass es in Hamburg überall freie Dächer gibt, die ein idealer Standort für Bienen sind. Inzwischen gibt es in einigen Hotels der Stadt sogar Honig vom eigenen Dach.

Im Renaissance Hotel Hamburg können Honigliebhaber am Frühstücksbuffet den hauseigenen „Roof Top Honey“ probieren und sich davon überzeugen dass Stadthonig eine hervorragende Qualität hat.

Stadtbienen sind Frühaufsteher

Wussten Sie, dass Stadtbienen Frühaufsteher sind? In der Stadt herrschen schon am frühen Morgen und bis in den späten Abend wärmere Temperaturen als auf dem Land. Auch in Hamburg stehen die Bienen früher auf und durch die längeren Flugzeiten ist die Honigproduktion in der Stadt sogar ergiebiger als auf dem Land. Die Stadtbienen fühlen sich im urbanen Lebensraum besonders wohl, weil sie hier von den Frühblühern bis zur Herbsttracht immer ein großes Nahrungsangebot finden.

Bienenvölker erobern Hamburg  

Es ist kaum zu glauben, dass die fleißigen Bienen inzwischen überall in unserer Stadt leben, weil man sie weder hört noch sieht. Doch in Hamburg summt es:

Auf St. Pauli und in der Schanze leben rund 40 Bienenvölker und mischen im Leben der Stadtbewohner ordentlich mit. Auf der Dachfläche des grünen „Gartendecks“ an der Großen Freiheit sind sie zwischen Zucchini, Rhabarber und Kräutertöpfen zu finden.

Aber sie leisten auch ihren Beitrag zur Gemeindearbeit. Im Pfarrgarten der St. Pauli Kirche wird in vier Bienenstöcken feiner Honig produziert und nach dem Gottesdienst gegen eine Spende für soziale Zwecke verkauft. Selbst in einer extrem urbanen Umgebung kommen die Stadtbienen zurecht. Die Initiative „Hamburg summt“ hat auf der Dachterrasse des Ökumenischen Forums HafenCity zwei Bienenvölker angesiedelt. Dort kümmert sich die Hausgemeinschaft um eine vielfältige Bepflanzung des Dachgartens und ermöglicht den Honigbienen ein Leben über den Dächern der Stadt.

 

 

Und hier geht es zum Bienenprojekt vom FC St. Pauli: EWALD-BIENEN-HONIG

 

Autorin: Julia Barthel

Foto: Bienenstöcke auf dem Dach des Renaissance Hotels Hamburg © Renaissance Hotel Hamburg

 

12. Juli 2017 von Redaktion

Kategorien: Hamburg produziert, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreiben Sie uns

Sie möchten uns auf ein spannendes Thema in Hamburg aufmerksam machen oder haben Anregungen, Ideen oder Wünsche? Dann freuen wir uns auf Ihre Post.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account