Trio Picon: Worldtango und mehr

In den 1920ern eroberte der Tango von Südamerika aus die Welt und siedelte sich in den Metropolen Europas an, von Paris über Berlin und Warschau bis nach Istanbul. Weniger bekannt ist vielleicht, dass der Tango sich aus einem Mix verschiedenster Kulturen heraus entwickelte, die zum Ende des 19. Jahrhunderts in einer Welle der Migration nach Argentinien kamen. Der Tanz- und Musikstil wurde zu einer gemeinsamen Ausdrucksform, um das Gefühl der Heimatlosigkeit zu kompensieren und erzählt nicht nur Geschichten von Liebe, sondern auch von schwierigen Lebenslagen und dem Umgang mit Schicksalsschlägen. In diesem Zusammenhang entwickelte sich in Buenos Aires auch eine große jüdische Gemeinde, in der die Kultur des Tango gelebt wurde.

Worldtango und mehr

Das Trio Picon erforscht in seinem neuen Bühnenprogramm “Worldtango” jene Berührungspunkte und Überschneidungen von Sprachen und Kulturen im Tango, die in seinen Wurzeln angelegt sind. Dabei berühren sie mit Leichtigkeit und Spielfreude Genregrenzen zu Tango Nuevo und Klezmer. Hannah Heuking, Michael Zimmermann und Ramona Kozma, die auf Jiddisch, Polnisch und Türkisch singt, erzählen auf feinfühlige Art und mit musikalischem Witz Geschichten von Liebe, Tragik und Komik. Diese stammen aus verschiedensten Zeiten und doch verbindet sie eins: die Leidenschaft des Tango.

Die Besetzung

Ramona Kozma – Gesang, Akkordeon
Hannah Heuking – Klarinette
Michael Zimmermann – Tuba

Live-Konzert am Freitag, 31. Januar 2019, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert, im  Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg, Platzreservierung per Telefon: 040 – 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de, Eintritt frei / Hutspende

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Kulturcafé – Kunst und Kultur treffen aufeinander

Das Komm du Kulturcafé ist vor allem eines: ein Ort für Kunst und Künstler! Das einzigartige Harburger Café, bietet eine Plattform für Begegnung und Diskussion, Live-Musik, Kleinkunst- und Tanzperformances, sowie für Ausstellungen und Lesungen. „Bei uns finden Sie als Gast ein breitgefächertes Literatur- und Zeitungsangebot, Brettspiele, Kaffeespezialitäten, selbstgemachte Kuchen und einen täglich wechselnden Mittagstisch”.

 

 

 

Foto: © Christian Apwisch

22. Januar 2020 von Redaktion

Kategorien: Hamburg musiziert, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?