Mirko Frank

Mein Hamburg: Mirko Frank

Was lieben sie an Hamburg – und was nicht? Was bewegt ihr Leben oder was wollen sie in Hamburg bewegen? Menschen erzählen über ihre Leidenschaften, Lieblingsorte und ihr Leben in unsere Stadt. Wir fragen Musiker Mirko Frank

Mirko Franks Leidenschaft ist die Musik: Der 48-Jährige ist Multiinstrumentalist, Liedermacher und Texter und betreibt in Ottensen das Freie Kinder & Musikatelier „Smörrebröd“. Zudem ist der Hamburger, der mehrere Jahre in Dänemark gelebt hat, Gründer der Gruppe Mirkos Liederbande.

Warum ist es für Sie so schön, in Hamburg Musik zu machen?

Weil ich hier zuhause bin! Ich bin in Hamburg geboren, bei den Großeltern im dänischen Odense aufgewachsen und nach Schulzeit und Studium im Rheinland wieder nach Hamburg zurückgekommen. Und dann ging das mit der Musik erst richtig los.

Was war Ihr schönster „Hamburg-Moment“ als Musiker?

Es gibt viele. Zu den schönsten gehören ohne Zweifel die Auftritte mit meiner Band „Mirkos Liederbande“ auf der Altonale, im Hamburger Michel und die alljährliche Eröffnung der Hamburger Märchentage im Ernst-Deutsch-Theater…

Was ist für Sie „typisch“ Hamburg?

Altona und die Elbe sind für mich typisch Hamburg. Außerdem liebe ich es, mit dem Boot von den Landungsbrücken nach Oevelgönne zu fahren und einen ausgiebigen Spaziergang an der Strandperle ausklingen zu lassen.

Was können sich die Hamburger von den Dänen abschauen – und was die Dänen von uns Hamburgern?

Die Hamburger können sich die Lebenslust und den Optimismus von den Dänen abschauen. Die Dänen könnten ein wenig von der Weltoffenheit Hamburgs lernen.

Wo entspannen Sie in Hamburg am liebsten?

Kommt auf das Wetter an: Bei Sonne und Wärme in meinem Hinterhofgarten in Ottensen oder auf dem Altonaer Balkon. Bei Regen und Kälte vor dem Kamin bei meiner Frau.

Und abschließend gerne auch noch Ihr Lieblingsschnack (Motto)

Macht aus halben Portionen ganze Persönlichkeiten!

Autor: Markus Tischler
Bildbeschreibung Titelfoto: Beherrscht viele Instrumente: Liedermacher Mirko Frank.

9. Februar 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg musiziert, Kulturgenuss, Mein Hamburg

Schlagworte: , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreiben Sie uns

Sie möchten uns auf ein spannendes Thema in Hamburg aufmerksam machen oder haben Anregungen, Ideen oder Wünsche? Dann freuen wir uns auf Ihre Post.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account