Mein Hamburg: Jürgen Hunke

Was lieben die Hamburger an ihrer Stadt – und was nicht? Was bewegt ihr Leben oder was wollen sie bewegen? Menschen erzählen über ihre Leidenschaften, Lieblingsorte und ihr Leben in unserer Metropole. Wir fragen Jürgen Hunke, Hamburger mit Herz, der mit seinem Buch “50 plus-Menschen” wertvolle Impulse schenken möchte.

Jede Menge Spaß am Leben hat auch Jürgen Hunke,  Jahrgang 1943. Der bekannte Hamburger ist Unternehmer, Verleger, Galerist, Mäzen und ehemaliger Präsident des HSV.
„Du wirst 70 – Freu Dich drauf“, so der Titel des aktuellen Buches. Es soll über 33 Millionen Menschen in Deutschland Mut machen: nämlich jene, die ihren 50. Geburtstag hinter sich haben, aber eben auch noch sehr viele interessante Jahre vor sich.

Was macht für Sie die Stadt aus, Jürgen Hunke?

Für mich ist Hamburg in dem schönsten Land der Welt die schönste Stadt, weil es eine ideale Synthese von Freiheit, Schönheit, Unterhaltung und Tradition gibt.

Was wünschen Sie sich für Hamburgs Zukunft?

Dass die Liberalität in der Stadt weiter verbessert wird und dass die Menschen sich in dieser Stadt wohlfühlen – dabei mit so wenig Bürokratie wie möglich.

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?

Ich arbeite daran, so lange zu leben wie möglich, um zu erleben, wie die Welt sich entwickelt hinsichtlich der digitalen Herausforderung, so dass alle Menschen dieser Welt genug zu essen haben und die Demokratie weiter fortschreitet.

Warum spricht Ihr Buch so viele Menschen in Deutschland an?

Weil über 30 Mio. Menschen gerade 50 sind und jeder von ihnen wissen will, wie die Zeit ab 60 bis zum Lebensende aussehen kann. Es wird die wichtigste Zeit sein, weil man in diesem Zeitraum viel Zeit zum Nachdenken hat und viele Menschen wünschen sich eine gewisse Unabhängigkeit – und die will geplant werden.

Sie arbeiten noch sehr viel, welches Projekt liegt Ihnen besonders am Herzen?

Dass jeder Mensch erkennt, wir leben nur eine bestimmte Zeit auf dieser Welt leben. Wir solten versuchen, jeden Tag so schön zu gestalten wie es überhaupt nur geht. Lebenszeit darf man nicht verplempern, sondern sie nutzen. Außerdem möchte ich dazu beitragen, dass wir alle toleranter und kommunikativer werden. Der Platz der Harmonie inmitten der Stadt, ist für mich zum Beispiel ein ganz besonderes Projekt. Der Platz lädt als Ruhe-Oase zum Verweilen ein und wird von mir ständig weiterentwickelt – einfach mal relaxen.

Bleibt dann noch Zeit für Familie und Freizeit?

Da ich mittlerweile 74 Jahre alt bin, ist für mich Familie und Freizeit neben Weiterbildung mein wichtigster Zeitvertreib.

Wo verbringen Sie Ihre freie Zeit?

In meinem wunderschönen Feriendomizil an der Ostsee und natürlich beim Sport, bei guten Gesprächen und leckerem Essen mit Freunden. Alle Hamburger sollten öfter zum „Auslüften“ und um neue Energie zu tanken, die Stadt mal verlassen. Ein Tapetenwechsel tut uns allen immer sehr gut.

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Hamburg?

Natürlich im Stadtteil Rotherbaum und Harvestehude, in meinem Büro am Platz der Harmonie am Mittelweg und alle 14 Tage im Volkspark beim HSV.

Haben Sie ein Lebensmotto, Lieblingszitat oder einen Lieblingsschnack?

Was du pflanzt wirst du ernten, im Positiven wie im Negativen, nur der Zeitpunkt ist ungewiss. Diese Erkenntnis löst jedes Problem.

 

 

 

Fotos/Buchcover: © Mikado Verlag, Hamburg

24. Januar 2018 von Redaktion

Kategorien: Hamburg liest, Kulturgenuss, Mein Hamburg

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?