Mein Hamburg Berndt Rytlewski

Mein Hamburg: Berndt Rytlewski

Was lieben sie an Hamburg – und was nicht? Was bewegt ihr Leben oder was wollen Sie in Hamburg bewegen? Menschen erzählen über ihre Leidenschaften, Lieblingsorte und ihr Leben in unserer Stadt. Wir fragen Berndt Rytlewski, Evangelische Stiftung Alsterdorf.

Zur Person:
Sein Lebensweg sei schön krumm, sagt Berndt Rytlewski über sich selbst. Er hat Geschichte, Politik und Anglistik studiert, war Journalist, hat eine Zeitschrift für Homöopathie herausgegeben, die Pressearbeit für den Vogelpark Walsrode gemacht und ein internationales Filmfestival mitveranstaltet. Schließlich landete der 58-Jährige in der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, für die er die zahlreichen Veranstaltungen vom Open-Air-Kino über Konzerte bis zum Flohmarkt mitorganisiert. Jüngst war er auch bei der Planung des Weißen Dinners in Hamburg beteiligt.

Was muss in Hamburg unbedingt bleiben, wie es ist?

Die vielen Parks und die vielen gefährdeten Grünflächen.

Was sollte sich so schnell wie möglich ändern?

Die Wohnungsbaupolitik. Es sollte weniger Baugenehmigungen für Prestigeprojekte geben, die in Wohnungsleerstand enden. Dafür Architekten, die ihre Kreativität in familienfreundlichem, sozialem Wohnungsbau ausleben.

Welcher Ort ist für Sie ein besonderer?

Der Alte Elbtunnel – da sieht man immer Licht am Ende des Tunnels.

Was ist Glück in Hamburg?

Den Hafen und das Wasser riechen zu können. Es gibt da einen charakteristischen Hamburger-Hafen-Duft: eine Mischung aus frischem Nordseewasser und Hafenschlick, öl und geöffneten Bierflaschen. Kein Parfümeur kann diesen Hamburg-Duft nachmachen.

Haben Sie ein Lebensmotto oder einen Schnack?

Ein Motto habe ich nicht, weil es mich in meiner Spontaneität einschränken würde. Aber ich mag den Spruch: „Immer mit der Ruhe“ – als Gegensatz zu der zunehmenden Schnelllebigkeit dieser Zeit.

Autor: Hilmar Schulz
Bildbeschreibung Titelfoto: Berndt Rytlewski: Krummer Lebensweg und sehr viele Ideen.

23. September 2014 von Redaktion

Kategorien: Hamburg bewegt, Mein Hamburg, Tatkraft

Schlagworte: , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?