Im September: „Steife Brise“

1992 gründete Thorsten Brand das Improvisationstheater Steife Brise. Mit Charme, Tempo und einer guten Portion nordischer Frechheit peitscht das Ensemble heute über die Bretter. Sobald die Zuschauer Stichworte auf die Bühne rufen, legen die Schauspieler und Musiker los und lassen Geschichten, Szenen und Lieder aus dem Nichts entstehen. Schnell. Lebendig. Hammer!

Heute vereint Hamburgs stärkstes Improtheater, die Steife Brise, Improtheater auf Hamburger Bühnen, BusinesstheaterTrainingsinstitut wie auch Improvisationsschule unter einem Dach – und noch mehr …

… jetzt geht es auf die Bretter

Die Steife Brise bietet ihren Gästen im September endlich wieder Theater analog, live und in Farbe:

Improkrimi – Morden im Norden

8. und 29. September um 20 Uhr, Imperial Theater, Reeperbahn 5, 20359 Hamburg
5,4,3,2,1. Mord: Mit Dielenbrettern erschlagen? Von Weitem erschossen? Erstickt in der Kühlkammer? Wir wissen noch nicht, warum das Opfer in unseren September-Krimis zu Tode kommt, aber es geschieht ganz sicher ein Mord auf offener Bühne. Wer wo und wie stirbt, entscheidet das Publikum. Wird das Ermittlungsteam den Fall lösen können?
Ein Mordsspaß!

Improshow in Bergedorf und in Lüneburg

16. September um 20 Uhr, Lola, Lohbrügger Landstr. 8, 21031 Hamburg-Bergedorf
17. und 18. September um 20 Uhr, theater im e.novum, Munstermannskamp 1, 21335 Lüneburg
Die spontane Breitseite: Die Steife Brise in Bergedorf. Comedy, Musik und Theater in atemberaubendem Wechsel. Wach, lebendig und erfrischend zaubern die Darsteller:innen Szenen des Lebens auf die Matte. Das Publikum bestimmt, was es sehen möchte, und gibt die Vorgaben, aus denen die Spieler:innen der Steifen Brise spannende Geschichten entwickeln, unterstützt von ihrem Impromusikanten. Bimmelimm!

Seemannsgarn

18. September um 18.00 Uhr und  20.15 Uhr, Cap San Diego, Überseebrücke, Hafen Hamburg
Bis sich die Balken biegen: Improtheater im Hafen, zwei Fuß über der Elbe. Ein Laderaum auf der Cap San Diego, vier Seegefährten, die fabulieren, was das Zeug hält. Mittendrin im Schiff erlebt das Publikum unsinkbare Geschichten. Die Matrosen versuchen, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Nach Vorgaben aus dem Publikum und gemeinsam mit dem musikalischen Kneipenwirt Jonni lassen die Akteure der Steifen Brise seefeste Geschichten auf der Bühne lebendig werden: Momente aus dem Leben auf See und an Land.

Alle Informationen zu den aktuellen Terminen und den dann geltenden Hygienemaßnahmen etc. finden sich auf der Website der Steifen Brise bei den jeweiligen Terminen.

 

 

 

REKLAME:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

Foto:  Steife Brise Improtheater © Gerrit Meier
Foto: Cap San Diego © HAMBURGschnackt.de

25. August 2021 von Redaktion

Kategorien: Hamburg inszeniert, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?