Frühlingserwachen an Elbe und Alster

Krokusse erblühen, erste Knospen sind an Zweigen von Sträuchern und Bäumen zu entdecken. Der Frühling liegt in der Luft, die Tage werden merklich länger. Die verstärkte Lichteinwirkung sorgt laut Wissenschaftlern für erhöhte Dopamin- und Serotoninwerte. Die Glückhormone im Gehirn beflügeln: Die Stimmung wird besser, wir wollen uns bewegen, das wieder erwachende Leben spüren und die frische Luft einatmen.

Flanieren zum Frühlingsanfang

Hamburg erblüht: Die Menschen spazieren vermehrt um die Alster, Eisdielen beenden die Winterpause, um die Köstlichkeiten in Waffel und Becher anzubieten. Kaum etwas ist mit dem ersten Eis im Licht der Sonnenstrahlen zu vergleichen. An der Strandperle, OP´N BULLN oder dem Café Entenwerder 1 sitzen die Spaziergänger an der Elbe und lassen ihren Blick mit einem Kaffee in der Hand über den Fluss schweifen.

Die Parks der Stadt erwachen wieder zum Leben. In Planten un Blomen lässt sich Minigolf spielen, die kleinen „Frühlingsgeister“ können ausgiebig auf dem großen Spielplatz toben oder spannende Entdeckungen in den Gewächshäusern machen. Der Stadtpark startet mit seinen Veranstaltungen, die die Grünanlagen vorstellen. Südöstlich von Hamburg lockt der Naturpark Lüneburger Heide. Der Ausflug wird komplettiert durch einen Bummel in der malerischen Altstadt Lüneburgs mit kleinen Cafés und heimeligen Geschäften.

 

Lustiges Markttreiben mit den ersten Sonnenstrahlen

Endlich kann man auch wieder im Freien einkaufen. Hamburg ist deutschlandweit die Stadt mit den meisten Wochenmärkten. Einfach mal den Einkaufskorb schnappen und nach Lust und Laune allerlei Frisches und den Strauß Tulpen einpacken. Dann steht dem leckeren Salat und dem selbstgebackenen Obstkuchen nichts mehr im Weg.

Per pedes in den Frühling

Zum Frühling gehört natürlich Bewegung. Wie wäre es einmal mit einer Radtour? Einfach ein rotes Stadtrad ausleihen und die neuen Velorouten nach Wilhelmsburg, in die Veddel oder dem Alstertal ausprobieren. Da kann man Hamburg einmal ganz anders kennenlernen und tut seinem Körper etwas Gutes. Nicht umsonst ist der 20. März seit 2012 offiziell von den Vereinten Nationen zum „Internationalen Tag des Glücks“ gekürt worden.

 

Neuanfang – Fruchtbarkeit und gute Freunde

Schon im alten Persien ist dieser Tag als Nowruz (erster Tag) gefeiert worden. Bis heute wird dieses Neujahrs- und Frühlingsfest im Kreise von Familie und Freunden zelebriert. Jedes Element der Tischdekoration hat einen symbolischen Wert, zum Beispiel steht der Fisch im Wasser für neues Leben und ein Strauß Hyazinthen für den Frühling, die gefärbten Eier stehen für Fruchtbarkeit. Warum also nicht einmal die Dekoration im Haus dem Thema anpassen und gute Freunde für einen gemeinsamen Abend einladen? Vielleicht kann schon auf der Terrasse oder dem Balkon gegrillt werden.
Egal, was Sie tun möchten – wenn der Frühling wieder „kribbelt“, genießen Sie es in vollen Zügen. Nach einem Winter erwacht das Leben neu, Sie sind ein Teil davon. In diesem Sinne lockt Hamburg mit vielen Möglichkeiten zum Frühlingsanfang.

 

Eindrucksvolle Spaziergänge: Tankstelle für die Seele!

 

Autorin: Ilona Kiss
Titeloto:  Frühlingsblumen © Sabine Schönfeld – Fotolia
Foto: Kaffeegenuss OP´N Bulln © HAMBURGschnackt.de
Foto: Frühlingsalster © powell83 – Fotolia

14. März 2018 von Redaktion

Kategorien: Hamburg genießt, Lebensfreude

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account