Interview: Fit 4 The Game, Gavin Nugent und Max Lankheit

Fit 4 The Game

Fit und gesund werden und bleiben – aber mit Spaß, Muse und dem richtigen Bewegungs- und Ernährungsfundament. Das ist die Philosophie von Max Lankheit und Gavin Nugent: Sie bieten ein neues Fitness-Coaching mit einem innovativen Ansatz und einem bewussten Rundum-Konzept.

Ihr Studio heißt Fit4TheGame – was sagt das über Ihre Fitness-Philosophie?

Gavin Nugent: Normalerweise geht man davon aus, dass nur Profis einen eigenen Fitness-Coach mit einer umfassenden Betreuung und Beratung brauchen. Aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch normale Menschen etwas in ihrem Alltag erreichen wollen. Und wir helfen ihnen, ihre Ziele zu finden und zu erreichen.

Wir finden gemeinsam mit ihnen heraus, was ihr „Game“ ist und wie sie sich dafür fit machen können. Eine unsere Kundinnen hat zum Beispiel das Ziel, nach einer schwierigen Schwangerschaft wieder einen fiten Körper und dennoch Zeit für ihre Kinder und ihren Mann zu haben. Bei uns geht es also nicht nur um die großen Triatlons, sondern auch um die ganz alltäglichen Wettkämpfe.

Wie kann man bei diesem alltäglichen Wettkampf seinen inneren Schweinehund überwinden?

Max Lankheit: Es gibt keinen allgemeinen Trick. Aber Motivation steckt in jedem von uns. Unsere Aufgabe als Coach ist es, diese herauszukitzeln und den Menschen zu helfen, dran zu bleiben. Das unterschiedet uns von normalen Trainern.

Normalerweise arbeiten wir mit Angeboten – das unterscheidet uns auch von Personal Trainern. Aber wir versuchen auch, wo nötig, die ganz kleinen Veränderungen zu finden, die den Menschen mehr Fitness und Gesundheit geben. Wir fragen sie zum Beispiel, was sie während ihrer täglichen Arbeit verändern können, um fit zu werden. Zum Beispiel, die Treppe zu nehmen, anstatt mit dem Fahrstuhl zu fahren oder ähnliches.

Und schließlich motiviert die Gruppe auch unheimlich. In unserem Studio herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre und da fängt der eine auch den anderen auf – oder besser gesagt: Da motiviert die Hausfrau auch schon mal den Manager.

Wichtig ist dabei ja auch die Ernährung. Sie lassen Klienten ja Fotos von ihren Mahlzeiten mitbringen…

Gavin Nugent: Ja, wir beziehen auf Wunsch die Ernährung in unser Fitness-Training mit ein und helfen den Menschen beim Abnehmen – oder gelegentlich auch beim Zunehmen. Die Ergebnisse, die wir dabei erzielen, sind zum Teil wirklich erstaunlich.

Allerdings ist es so, dass wir unsere Klienten nicht einfach fragen, was und wie viel sie essen. Denn wir Menschen neigen dazu, uns in dieser Sache enorm selbst zu belügen. Studien zeigen, dass Frauen ihren Kalorienverbrauch um bis zu 70 Prozent unterschätzen und Männer um bis zu 50 Prozent.

Also, wenn die Menschen nicht einschätzen können, was sie so essen, dann können wir – auch als ausgebildete Ernährungs-Coaches – ihnen nicht helfen. Und deshalb bringen sie Fotos mit und wir beobachten, ob es Muster gibt. Dann schauen wir, wie wir negative Gewohnheiten Schritt für Schritt verändern können.

Wie viel Sport braucht man eigentlich?

Max Lankheit: Jeder Mensch ist anders – äußerlich und damit auch körperlich. Wir als Coaches sorgen vor allem dafür, dass die Menschen die Zeit, die sie für Sport haben, möglichst effektiv nutzen. So gibt es eine Reihe von Bewegungen, die für unseren Körper wichtig sind. Diese Bewegungen müssen viele Menschen neu lernen. Doch wenn man mit den falschen Bewegungen viel Sport treibt, dann zieht man sich nur Verletzungen zu und das macht einen dann auch nicht fit.

Was erwartet mich, wenn ich zu Ihnen komme?

Max Lankheit: Wir vereinbaren zunächst erst einmal einen Beratungstermin, der rund 1 bis 1,5 Stunden dauert. Dabei besprechen wir die Ziele, Wünsche und Bedürfnisse. Dann machen wir einen ausführlichen Test: Wo gibt es Disbalancen? Wie können wir ein solides, gutes Fundament bilden, auf dem wir die Fitness künftig aufbauen können? Da kann sich zum Beispiel zeigen, dass die Rückenschmerzen gar nicht vom Rücken kommen, sondern aus einer falschen Fußstellung resultieren. Das korrigieren wir dann Schritt für Schritt, sobald wir mit dem Training anfangen. Dazu kann auf Wunsch die Ernährungsberatung kommen.

Was möchten Sie mit Ihrem Studio bewirken?

Gavin Nugent: Wir wollen unser System und unsere Philosophie weiter ausbauen, mehrere Filialen aufbauen und nach und nach die Welt des Fitness und der Gesundheitsvorsorge revolutionieren. Man muss doch nur nach England oder in die USA schauen, um zu sehen, was passiert, wenn wir als Gesellschaft aufhören, uns um unsere Gesundheit zu bemühen. Das ist für uns unsere große Aufgabe.

Max Lankheit: Wir haben etwas kreiert, worauf ich jetzt schon stolz bin – denn unser Konzept ist bis jetzt einzigartig. Da ist der Anfang natürlich schwer, aber ich bin fest davon überzeugt, dass sich diese Philosophie verbreiten wird: Wir müssen ohnehin Zeit und Geld für unsere Gesundheit und Fitness investieren. Da ist es doch sinnvoll, das Geld nicht erst spät im Leben für eine Pflegerin oder Operation auszugeben, weil der Körper ruiniert ist. Besser ist es doch, sich jetzt um seine Gesundheit zu kümmern und jetzt das Leben zu genießen. Das heißt, unser Ziel ist es, die Lebensqualität Menschen zu erhöhen.

Profil: Fit4theGame, Maximilian Lankheit und Gavin NugentWeitere Artikel von:

GAVIN NUGENT & MAX LANKHEIT, FIT4THEGAME

Jede Woche bieten die Fitmacher auf ihrer Themenseite neue Compound-Übungen, mit denen der Körper zur wahren Kalorien-Verbrennungsmaschine wird. Zudem zeigen sie, wie man sein Essverhalten im Alltag schnell und leicht verändern kann – ohne das Gefühl einer Diät kann man so alte Gewohnheiten durch Neue ersetzen. [icon  url=”/unternehmen/fit-4-the-game/” icon=”0001.png” tooltip=”Zur Unternehmensseite”] [/icon] www.fit4thegame.com
[themenseitenblock name=”Fit4TheGame” aktion=”” aktionstitel=”” themenseite=”themenseite/die-fitmacher”
profil_link=”community-index/mitglieder/fit4thegame” gruppe=”” gruppen_titel=”” unternehmensseite=”fit-4-the-game” portrait=”” interview=”” video=”” video_titel=”” podcast=”” podcast_titel=”” download=”” download_titel=””
kontakt_mail=”mailto:info@tbschmuck.de” website=”http://www.fit4thegame.com/” facebook_link=”https://www.facebook.com/fit4thegame” youtube_link=”http://www.youtube.com/user/Fit4TheGame” vimeo_link=”” twitter_link=””
google_plus_link=”” pinterest_link=””]
12. September 2013 von Redaktion

Kategorien: Hamburg trainiert, Sportbegeisterung

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?