Die besten Spots für Stand Up Paddling

Hamburg ist ein Paradies für Wassersport. Da kommt der Trendsport Stand Up Paddling (SUP) gerade recht: leicht zu lernen und ein sanftes Training für den gesamten Körper. Wir zeigen Ihnen die besten Spots zum Eintauchen und die tollsten Angebote vom Anfängerkurs bis zum Ganzkörper-Workout.

Der perfekte Einstieg

Sie möchten gerade am liebsten den Bürostuhl gegen eine frische Brise auf dem Wasser eintauschen? Dann sind die Anfänger Kurse im SUP Club Hamburg der ideale Einstieg, um in wenigen Stunden das Paddeln im Stehen zu erlernen und bei einer ersten SUP Tour auf der Alster das Wasser unter den Füßen und die Sonne auf der Haut zu spüren. Das Tolle dabei: Sie benötigen weder Ausrüstung noch Vorkenntnisse, denn im SUP Club gibt es Boards für alle und eine Basis-Einführung zum Schnupperpreis.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SUPKultur auf allen Kanälen

Wussten Sie, dass es auf Hamburgs Kanälen eine ganze SUPKultur gibt? Das Goldbekhaus in Winterhude und SUPKultur bieten über den Sommer tolle Workshops und Events wie Eltern-Kind-Touren oder Feierabendtörns an. Wer für ein paar Stunden den Bildschirm gegen Wasser und Natur tauscht, findet nicht nur die Balance auf dem Board, sondern auch im Kopf wieder. Diesen erfrischenden Effekt können Sie auch für einen Team-Building-Tag oder einen Familienausflug nutzen und ein paar Stunden mit Bords und Kursleiter auf dem Wasser buchen: Einfach auf dem Goldbekkanal lospaddeln und sehen, ob man es bis zum Stadtparksee schafft…

Paddeln vom Park bis zur Alster

Der Stadtparksee ist einer der beliebtesten Orte im sommerlichen Hamburg und Startpunkt für Stand Up Paddling mit Verbindungen in die ganze Stadt. Wer seine Balance im ruhigen Gewässer trainiert hat, kann auf dem Goldbekkanal bis zur Alster in die Innenstadt paddeln.

Auf zu neuen Ufern!

Wenn Sie noch weiter hinauswollen, können Sie mit dem Bord sogar einen Kurzurlaub machen und auf der Gose Elbe durch die grünen Vier- und Marschlande reisen. Auf einen ausgedehnten Naturtrip startet man am besten beim Bootsverleih Paddel Meier direkt an der Gose Elbe in Kirchwerder.

Surfen in der Stadt

In der Stadt leben wie ein Surfer? Wer sich auf dem Wasser austoben will, kann beim Stand Up Paddling auch richtig Gas geben: Der Anbieter SUPco macht fortgeschrittene Paddler fit für anspruchsvolle Touren und Rennstrecken. An drei Standorten an der Alster, im Stadtpark und auf Sylt wird die ganze Bandbreite des Sports angeboten: von Yoga und Pilates auf dem Board bis zum Surfen auf dem Meer – Ahoi!

 

 

 

REKLAME:
Begeistern Sie Hamburg und den Norden für Ihre Marke, Ihre Geschichten, Ihre Werte, Produkte und Aktionen!
Sie möchten Ihre Ideen voranbringen, neue Zielgruppen gewinnen, Ihr Geschäft erweitern, es neu in Schwung bringen?
Sie wollen Ihre Online-Sichtbarkeit erhöhen?
Mit HAMBURG schnackt! finden Sie wertvolle neue Kontakte, Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeitende, Investoren und Multiplikatoren.
Uns lesen über 348.000 Stammleser:innen (Unique User) mit über 10 Mio. Zugriffen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Nutzen Sie unsere positive Strahlkraft, unser Wissens-Netzwerk und unsere strategische Begleitung.
Eine E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040-34 34 84.

 

 

Titelfoto und Video: © Bianca-Maria Rathay, So Handy Videography inkl. Musiklizenz „Evening Caress“ von William Pearson/audioblocks.com

8. Juni 2022 von Redaktion

Kategorien: Hamburg trainiert, Sportbegeisterung

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?