Das Welterbe der Stadt

Einmal in Hamburgs Geschichte und Welterbe eintauchen – im Speicherstadtmuseum geht das. Und ganz nebenbei erfahren die Besucher, wie wichtig ‘Griepen’ und ‘Zuckerklatschen’ für die Arbeiter waren. In einem alten Lagerhaus von 1888 kann nachempfunden werden, wie die Quartiersleute damals Kaffee, Kakao oder Kautschuk gelagert und veredelt haben. Führungen für Kinder, Familien und Erwachsen bieten kurzweilige Rundgänge. Verkostungen und Lesungen runden das Angebot ab.

Hamburgs Welterbe erkunden

Am Sandtorkai, mitten in der historischen Speicherstadt, im Speicherblock L, ist das Speicherstadtmuseum beheimatet. Dieses Erlebnismuseum zeigt nicht nur, was in den Backsteinbauten gelagert wurde, sondern auch, wie der größte Lagerhauskomplex der Welt im Hamburger Hafen entstanden ist. Für den Bau der Lagerhäuser, die seit 2015 zum UNESCO-Welterbe gehören, mussten ab 1883 etwa 20.000 Menschen ihre Wohnquartiere am Wasser verlassen.

Großer Spaß für Kinder

Im Speicherstadtmuseum ist Anfassen erlaubt, ein großer (Lern-) Spaß für die kleinen Besucher. Gemeinsam mit Kalle, dem kleinen Quartiersmann“ erobern sich die Kinder auf einer Rallye die Ausstellung und probieren alte Arbeitsgeräte aus. Am Ende gibt es eine Urkunde. Beliebt sind auch die „Entdeckertouren“ durch die Speicherstadt für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit Eltern. Hier erfahren die Kinder, wo der Hanse-Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt hatte, was in der Speicherstadt bei Ebbe und Flut oder Sturmflut passiert. Es werden Kakaobohnen probiert und am Ende ein Schatz gesucht.

 

Genusswelten Kaffee und Tee

Röstung ist nicht gleich Röstung und auch die Wahl der Kaffeebohne ist entscheidend für einen perfekten Genuss. Was die Supermarktmischung von edlen Raritäten unterscheidet, welche Bohnen für einen Espresso oder den klassischen Filterkaffee geeignet sind, lernen und erleben Besucher bei den Kaffeeverkostungen und Proberöstungen. Die Vielfalt der Teewelt zeigen ‘Tea Taster’ bei den Teeverkostungen. Besucher kosten unter professioneller Anleitung Klassikersorten von Schwarztee, Oolong-Tee, Grüntee und Weißem Tee.

 

Spannender Hörgenuss

Ein weiteres Highlight sind die Krimilesungen. Regelmäßig lesen dort bekannte Autoren aus ihren Werken. Besonders beliebt sind die langen Kriminächte, bei denen gleich mehrere Autoren vorlesen. Doch auch historische Romane haben in der Lesungsreihe ihren Platz.

Veranstaltungen und Infos

Alle Termine für Verkostungen, Rundgänge, Entdeckertouren und Lesungen sowie weitere Informationen rund um die privat betriebene Außenstelle des Museums der Arbeit gibt es auf der Homepage.

 

Die besten Museen abseits des Rummels

 

Autorin: Natascha Gotta
Titelfoto: Speicherstadt-Kollage © HAMBURGschnackt.de – Bernd Nasner
Foto: Entdeckertour/Kinder © Elke Schneider
Fotos: Speicherstadtmuseum innen/Ausstellung © Thomas Hampel

5. Dezember 2018 von Redaktion

Kategorien: Hamburg entdeckt, Stadtliebe

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?