Das Lachen braucht frische Luft!

1992 gründete Thorsten Brand das Improvisationstheater Steife Brise. Mit Charme, Tempo und einer guten Portion nordischer Frechheit peitscht das Ensemble heute über die Bretter. Sobald die Zuschauer Stichworte auf die Bühne rufen, legen die Schauspieler und Musiker los und lassen Geschichten, Szenen und Lieder aus dem Nichts entstehen. Schnell. Lebendig. Hammer!

Heute vereint Hamburgs stärkstes Improtheater, die Steife Brise, Improtheater auf Hamburger Bühnen, BusinesstheaterTrainingsinstitut wie auch Improvisationsschule unter einem Dach – und noch mehr:

Vergnügliche Improstücken an der frischen Luft!

Der August steht für die Steife Brise ganz im Zeichen des Open-Air-Theaters. Hoffen wir auf viel Sonne, Wärme und eine frische Brise! Stürmisch wird es auf der Bühne auf jeden Fall.

Improshow in Barmbek

Sonntag, 01. August 2021, 20 Uhr, Innenhof der Wiese eG, Wiesendamm 24
Sternengeschichten aus dem Planetarium? Opern-Arien auf dem Fleet? Die U-Bahn als Hintergrund einer schrecklichen Tragödie? Im Rahmen des Hamburger Kultursommers ist die Steife Brise eingeladen, den Innenhof der Wiese eG mit improvisierten Szenen, Geschichten und Absonderlichkeiten zu bespielen.  „5, 4, 3, 2, 1 – LOS!“ Berauscht von langen Spaziergängen entstehen die bizarrsten Szenen aus dem Moment herau, inspiriert von den Vorgaben aus dem Publikum. Bimmelim!

Musikpavillon Freilichtbühne Planten un Blomen

Dienstag, 03. August 2021, 20 Uhr
Steife Brise plays out loud! Eine Oper passend zum japanischen Ziergarten? Die große Liebesgeschichte am Fuße des Fernsehturms? Wassertreten und Eisschlecken als Ursache für einen Mord? Im Rahmen des Hamburger Kultursommers  ist die Steife Brise eingeladen, die Bühne des Musikpavillons mit improvisierten Szenen, Geschichten und Absonderlichkeiten zu bespielen.  „5, 4, 3, 2, 1 – LOS!“ Die Szenen entstehen aus dem Moment heraus, inspiriert von den Vorgaben aus dem Publikum. BÄM!

Impro auf dem Pooldeck der Cap San Diego

Freitag, 06. und 27. August 2021, 20 Uhr, Cap San Diego, Überseebrücke
Laue Sommernächte, bunte Drinks und herzzerreißende Geschichten von Nah und Fern – das ist die Improshow der Steifen Brise auf dem Pooldeck der Cap San Diego. Was gibt es Schöneres, als dieser einzigartige Location mit den sich anbietenden Geschichten neues Leben einzuhauchen?

Seemannsgarn eines alternden Seebären? Die Lebensgeschichte der Hotelerbin in 7 Episoden? Das Lied des Shantychors intoniert vom Barpianisten mit seiner Liebsten? 5, 4, 3, 2, 1 – und los geht es in die Welt der Phantasie, in der das Ensemble der Steifen Brise aus Ihren Vorgaben kuriose, berührende, schräge, herzerfrischende und immer einzigartige Szenen spielt.

Die Steife Brise weht durch den Volkspark

Samstag, 07. August 2021, 17 und 19 Uhr, Waldbühne im Volkspark, Nansenstraße 82
Der letzte von 4 Samstagen in diesem Sommer: Improvisationstheater im Volkspark mit dem spielfreudigen Ensemble der Steifen Brise! Wie schon im letzten Jahr streicht das Improtheater die Sommerpause nach einer langen unfreiwilligen Theaterpause, feiert den Sommer und das Theaterleben und bringen mit zwei improvisierten Shows die Waldbühne zum Beben.

„5, 4, 3, 2, 1 – LOS!“ Die Szenen entstehen aus dem Moment heraus nach den Vorgaben aus dem Publikum. „Wir freuen uns auf laue Sommernächste mit gemeinsam erzählten Geschichten und zusammen geschmetterten Liedern!”

17.00 Uhr: Die Musikshow „Die ultimative Musikrevue“
Noch nie dagewesene Liederperlen erblicken auf der Waldbühne das Licht der Welt – über die Sehnsucht nach fernen Ländern, über die Sehnsucht in unseren Herzen oder über die ganz private Sehnsucht. Kein Thema ist zu heikel, kein Genre zu fremd, um nicht vom Ensemble der Steifen Brise ins Mikrofon geschmettert zu werden.
Und wer weiß, vielleicht überlebt ein Lied diesen Abend und zieht als Ohrwurm hinaus in die Welt.

19.00 Uhr: Die Improshow „Alles kann, nichts muss“
Eine speziell für die Freilichtbühne entworfene Impro-Show, in der die Vorgaben des Publikums hemmungslos auf den „Rasen, der die Welt bedeutet“ gebracht werden. Ein Spiel mit Nähe und Distanz, mit Laut und mit Leise und manchmal auch ganz ohne Worte. Sehenswert, unterhaltsam, amüsant.

Der Eintritt ist frei (Gaben für den herumgereichten Hut sehr erwünscht), eine vorherige Registrierung ist jedoch aufgrund der aktuellen Situation unabdingbar. Nach jeder Show ist der Zuschauerraum zu verlassen und die Zuschauer*innnen müssen sich ggf. neu registrieren lassen.

Alle Informationen zu den dann geltenden Hygienemaßnahmen finden sich auf der Website der Steifen Brise bei den jeweiligen Terminen.

 

 

 

REKLAME:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

Foto:  Steife Brise © Gerrit Meier
Foto: Cap San Diego © HAMBURGschnackt.de

28. Juli 2021 von Redaktion

Kategorien: Hamburg inszeniert, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?