Agil arbeiten

Agiles Arbeiten, das verbinden die meisten Menschen mit Start-Ups, jungen Branchen und insbesondere mit der Softwareentwicklung. Doch Agilität kann in allen Unternehmen, Branchen und Bereichen genutzt werden – auch in sehr traditionellen.
Enno Stöver ist Professor für Maschinenbau und Produktion an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Sein Spezialgebiet ist die Umformtechnik. Ein Thema, das ihn dabei ganz besonders interessiert, ist die Frage, wie man mehr Agilität in diesen relativ konservativen Bereich des Maschinenbaus bringen kann.

Beschleunigung im Entwicklungsprozess

Dennoch sind viele Kunden im Hardware-Bereich immer noch skeptisch, was Sinn und Nutzen des agilen Vorgehens betrifft. Deshalb ist es laut Stöver umso wichtiger, den Kundenbezug ganz klar in den Vordergrund zu stellen. Wenn er beispielsweise User Stories formuliert, konzentriert sich Stöver daher ganz konkret darauf, welchen Vorteil ein spezifisches Werkzeug für den späteren Anwender bietet. Diese Fokussierung auf den, der das Werkzeug schließlich tatsächlich benutzt, sei bereits ein entscheidender Vorteil der Agilität.

Darüber hinaus kann Agilität den gesamten Entwicklungsprozess massiv beschleunigen. Denn durch das agile Vorgehen kann ein entwickeltes Werkzeug schon für die Produktion genutzt werden, während es parallel dazu weiterentwickelt und optimiert wird. Außerdem entfällt die überbordende Dokumentation: Man kommt schneller ins Handeln und sieht direkt in der Anwendung, ob etwas funktioniert oder ob es angepasst werden muss.

Vorteil Transparenz

Ein letzter, entscheidender Vorteil der Agilität ist die Transparenz. Viele Projekte würden ursprünglich ohne iterative Schleifen geplant und müssten diese dann nachträglich einbauen. Viel sinnvoller sei es deshalb, von vornherein mit iterativen Schleifen im Sinne eines agilen Projektmanagements zu planen. Auf diese Weise würde man nämlich nicht nur schneller zum Ziel kommen, sondern sich auch viel Stress ersparen.

 

Hier geht es zum Podcast mit Nils Löwe und Enno Stöver (HAW) :

 

 

 

REKLAME für Ihren Erfolg:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeitende. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die
Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

Foto/Grafik: © Lionizers

21. Oktober 2020 von Redaktion

Kategorien: Digitalisierung, Hamburg digitalisiert, Wissensdurst

Schlagworte: , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?