Welttag des Tanzes: Hamburger Künstlerkollektiv

Frisch, charismatisch, verzaubernd-dynamisch – der Tanz ist ihre Sprache. Diese Sprache steht in einem steten Dialog und einer fließenden Wechselwirkung zu der Musik, der Fotografie, dem Film und dem Design ihrer interdisziplinäre Arbeit. Ein junges Ensemble, das man sich merken sollte!

Kunst als Sprachrohr gesellschaftlicher Themen

THE CURRENT DANCE COLLECTIVE ist ein junges Künstlerkollektiv aus dem Raum Hamburg. Dessen Leidenschaft ist es, Werke zu kreieren, die sich durch das gemeinsame Wirken einzelner Kunstformen komplementieren. Die Gruppe konzentriert sich auf interdisziplinäre Arbeit zwischen Choreografie, Performance und Kunst. Hierbei versammelt die Choreografin Suse Tietjen die Fotografie- und Videokünstlerin Maria Gibert, den Musiker und Komponisten Vincent Straube, den Grafik- und Interfacedesigner Mirco Fiß sowie die TänzerInnen Anja Blaß, Anna Boboeva, Jamila-Maria Franzen, Ann-Leonie Niss, Lidia Thiessen, Alexander Varekhine und Fiona Zinder.

Was macht den Zauber des Künstlerkollektivs aus?

Suse Tietjen: „Es ist die Interdisziplinarität, die zu einer Auseinandersetzung mit dem Selbst und seiner Umwelt anregt. Die Kunst kann hierbei als ein Sprachrohr gesellschaftlicher Themen wie Politik, Körper und Identität dienen. Neue Bewegungsformen gehen dabei einher mit neuen Sichtweisen, die unterschiedliche Menschen ansprechen und inspirieren sollen.”

Was möchten Sie den Zuschauern mit Ihrer Arbeit schenken?

„Wir möchten Menschen dazu einladen, gemeinsam mit uns Erfahrungen zu machen, denn wir glauben, dass Kunst starke Zusammenhänge schaffen und das Empfinden eines Individuums oder einer Gruppe prägend verändern kann. Mit unserer Arbeit wollen wir den bewegten Körper und seine Erfahrungswelten in den Mittelpunkt stellen. Mit Tanz- und Musikperformances, losgelöst von der Bühne, sowie mit experimentellen Kurzfilmen und fotografischen Arbeiten sollen junge Menschen inspiriert werden, ihre Zeit, Energie und Leidenschaft in Kunst zu investieren.“

Was beflügelt und inspiriert Sie? Worin besteht die Essenz des Kollektivs?

„Alle am Kollektiv beteiligten TänzerInnen sowie die Choreografin sind ausgebildete Tanzpädagogen und Tanztherapeuten. Wir arbeiten an unterschiedlichen Schulen, Tanzschulen, Berufsfachschulen und in dem Bereich Bewegungstherapie in Kliniken und Psychiatrien sowie in der Flüchtlingsarbeit in Hamburg. Unsere künstlerische Arbeit steht somit im direkten Zusammenhang mit körperlich und emotional bewegenden und bewegten Themen. Die Menschen, die uns in unserer Arbeit begleiten und Hamburg, die Stadt, die diese Menschen und ihre Erfahrungswelten prägt, sind unsere größte Inspiration.“

Welche Pläne hat THE CURRENT DANCE COLLECTIVE?

„Im  März 2017 zeigten wir unsere Debütaufführung DER STROM im restlos ausverkauften Sprechwerk Hamburg.
Am 16. September 2017 treten wir im Rahmen der Nacht der Kirchen in der Dreifaltigkeitskirche in Hamburg Hamm auf.
Im Mai und Juni 2018 werden wir unsere neue – von der Kulturbehörde Hamburg geförderte – Produktion KÖRPER//ICH im Sprechwerk Hamburg präsentieren.
In der Zwischenzeit erarbeiten wir experimentelle Filme und fotografische Arbeiten, die im Rahmen unterschiedlicher Tanzfilmfestivals und Ausstellungen gezeigt werden. Mit mehreren unserer Choreografien werden wir bei choreografischen Wettbewerben teilnehmen.
Unser Jugendprojekt THE CURRENT DANCE YOUTH wird im Juli 2017 Teil des Kinder- und Jugendlichen Tanz- und Theaterfestivals RAMPENLICHTER in München sein und die Choreografie THE END IS IMPORTANT IN ALL THINGS tanzen.”


Links:

Welttag des Tanzes

Das Künstlerkollektiv: THE CURRENT DANCE COLLECTIVE

Choreografie: Suse Tietjen

Fotografie: Maria Gibert

Musik/Komposition: Vincent Straube

Grafik und Design: Mirco Fiß

Fotos: © Maria Gibert

 

26. April 2017 von Redaktion

Kategorien: Hamburg inszeniert, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?