Pflanztipp - Stürmische Brise im Balkonkasten

Pflanztipp: Stürmische Brise im Balkonkasten

Beet- und Balkonpflanzen mit längeren weichen und elastischen Trieben trotzen Sturm und Böen am besten. Dazu gehören Schneeflockenblume (Bacopa / Sutera), Elfensporn (Diascia), Australisches Gänseblümchen (Brachyscome), Eisenkraut (Verbene), Zauberglöckchen (Mini-Petunien), Fächerwinde (Scaevola) und Goldzahn (Bidens). Viele dieser Sorten locken in unterschiedlichen Farben.

Neben der Sortenauswahl ist die richtige Pflege Grundvoraussetzung für ein ungetrübtes Sommervergnügen. Denn nur gesunde Pflanzen halten den manchmal ungemütlichen Hamburger Wetterverhältnissen Stand.

Pflanzen richtig düngen und mäßig feucht halten

Da Beet- und Balkonpflanzen ihre ganze Kraft in die Blüte stecken, sollten sie in Qualitätserde gesetzt und die ganze Saison hindurch gedüngt werden. Hier bieten sich granulierte Langzeitdünger oder Hornspäne an, die gleich beim Pflanzen mit in die Erde eingearbeitet werden.

Eine Alternative ist Flüssigdünger, der circa alle zwei Wochen ins Gießwasser gemischt wird. Achtung! Wind lässt die Blumenerde besonders schnell austrocknen. Diese sollte deshalb immer mäßig feucht gehalten werden. Aber auch hier Achtung! Vermeiden Sie Staunässe.

Pflanztipp - Stürmische Brise im Balkonkasten

Windböen und Regenschauer – eine gefährliche Kombination

Einige der klassischen Sommerblumen haben es schwer an windigen Plätzen. So sind Hängebegonien, Fleißiges Lieschen (Impatiens) und einige Geraniensorten äußerst bruchempfindlich.

Wenn Windböen und Regenschauer gemeinsam unterwegs sind, leiden vor allem großblütige Schönheiten wie die Petunie (Surfinia). Die Blüten der ansonsten mit einer besonders großen Farbvariation bestechenden Pflanze verregnen und fallen schnell ab.

Pflanztipp - Stürmische Brise im Balkonkasten

Fertige Pflanzkombis für Anhänger des „Lazy Gardening“

Viele Freunde der Blütenpracht sorgen sich allerdings: Wie viele Blumen muss ich pflanzen? Vor allem in welcher Kombination? Wenn Sie so ticken, machen Sie es sich doch einfach: In sogenannten „Bunten Töpfen“ sind mehrere Sorten zusammen gepflanzt und sehen bereits aus, als wären sie zur Prämierung auf einer Flowershow unterwegs.

Wir von der Baumschule Johs. Wortmann raten: Zwei dieser Pflanzkombis in einen Balkonkasten oder einen großen Kübel gesetzt und Sie können sich als Sommerblumenheld feiern lassen. Das Beste: ganz ohne Stress!

Pflanztipp - Stürmische Brise im Balkonkasten

Autorin: Janne Wortmann

9. Juni 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg grünt, Lebensfreude

Schlagworte: , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?