Gerrit und Frederik Braun

Mein Hamburg: Gerrit und Frederik Braun

Was lieben sie an Hamburg – und was nicht? Was bewegt ihr Leben oder was wollen sie in Hamburg bewegen? Menschen erzählen über ihre Leidenschaften, Lieblingsorte und ihr Leben in unserer Stadt. Wir fragen die Brüder Gerrit und Frederik Braun, Gründer des Miniatur Wunderlandes.

Am Anfang war es eine verrückte Idee. Herausgekommen ist das Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt. Im Jahr 2000 sind Frederik Braun und sein Zwillingsbruder Gerrit zusammen mit ihrem Geschäftspartner Stephan Hertz das Projekt angegangen, in der Hansestadt „die größte Modelleisenbahn“ der Welt zu bauen. „Wahrscheinlich hätten wir mehr Zustimmung für eine Bobby-Car-Rennbahn auf dem Heiligengeistfeld bekommen“, erinnert sich Gerrit Braun an die Reaktionen aus dem Umfeld der Brüder. Mittlerweile zählt der Besuch des Miniatur Wunderlands zu einem Highlight in Hamburg. Gut, dass die Brauns ihren Traum wahr gemacht haben.

Hamburg ist die schönste „Eisenbahnstadt der Welt“ weil…?

Frederik Braun: Da mich jedes Mal pure Freude überkommt, wenn ich vom Hauptbahnhof in Richtung Dammtor die Alster überquere und Hamburg sich von seiner allerschönsten Seite präsentiert. Eine schönere Bahneinfahrt in eine Stadt kenne ich nicht.

Ohne Augenzwinkern: Warum leben Sie gerne in Hamburg?

Gerrit Braun: Weil die Stadt alles hat, was mich glücklich macht. Wasser, Parks, Hoch- und Subkultur und vor allem herzliche, verbindliche und weltoffene Bewohner.

Was sollte in Hamburg so bleiben, wie es ist?

Frederik Braun: Die Einstellung der Menschen. Egal, ob arm oder reich, jung oder alt, (–) die Hamburger verbindet eine gewisse Bodenständigkeit, die mir unglaublich sympathisch ist.

Was sollte sich ändern?

Gerrit Braun: Es gibt gar nicht so viel, was sich explizit in Hamburg ändern sollte. Ich persönlich würde mir wünschen, dass es in unserer Gesellschaft nicht so viele Ungerechtigkeiten gibt, Kinder mit den gleichen Chancen ins Leben starten und das Mit- und Füreinander zwischen uns Menschen gestärkt wird. Das ist aber viel mehr ein globales Problem und kann nicht auf Hamburg minimiert werden.

Wo entspannen Sie in der Stadt am liebsten?

Frederik Braun: Das Schöne an Hamburg ist, dass es nicht nur einen Ort gibt, wo alle Entspannungssuchenden in Massen hineilen, sondern die Stadt so viele schöne
Orte an Alster, Elbe und in den dutzenden Parks hat.

Ihre schönste Eisenbahnfahrt war…?

Frederik Braun: Eine Führerstandmitfahrt von Hannover nach Würzburg.

Und welche ist Ihrer Meinung nach die schönste Eisenbahnstrecke der Welt?

Gerrit Braun: Für mich persönlich ist es die Gotthardstrecke.

Und abschließend gerne auch noch Ihr Lieblingsschnack oder Motto

Frederik Braun: Wir sind schlau, wir sind Fans vom HSV.

 

Interview: Markus Tischler
Bildbeschreibung Titelfoto: Hamburg-Silhouette: Die Zwillinge Gerrit und Frederik Braun in ihrem Miniatur Wunderland.

22. Mai 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg genießt, Lebensfreude, Mein Hamburg

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account