Made with Love: Schicke und lebensrettende Babysachen

Sie sind Spezialisten für Babykleidung und machen alles mit Liebe – von der ersten Ausstattung für kleine Nordlichter bis zur maritimen Baby-Serie. Die Stücke von “Made with Love” werden in der eigenen Manufaktur hergestellt. Ein besonderes Produkt ist der PiPaPo-Babyschlafsack, der gegen den plötzlichen Säuglingstod (SIDS) hilft.

Steffen Wichmann, wie kamen Sie darauf, den PiPaPo-Babyschlafsack zu entwickeln?

Wir wurden vom Hamburger Bündnis gegen den plötzlichen Säuglingstod angesprochen, das sichere Schlafsäcke für Babys an junge Eltern verschenken wollte. Den PiPaPo-Babyschlafsack haben wir zusammen mit Hebammen, Krankenschwestern und Ärzten aus der Taufe gehoben.

Was ist das Ziel dieser Initiative?

Es geht darum, dass jedes Neugeborene in Deutschland einen sicheren Schlaf haben soll, egal ob die Eltern reich oder arm sind. Deswegen werden unsere PiPaPo-Schlafsäcke in Mütterberatungsstellen und Geburtskliniken an die frischgebackenen Eltern verschenkt. Unterstützung und Aufklärung sind für uns eine Herzenssache.

Wie kommen die jungen Eltern an die Informationen?

Da gibt es zum Beispiel die vom Hamburger Bündnis gegen den plötzlichen Säuglingstod initiierte Kampagne „Schlaf gut, Baby“. Über diese bekommen die Eltern Tipps und Tricks für den Alltag. Und wir haben tolle Kooperationen wie die mit den Asklepios-Kliniken hier in Hamburg. Die schenken den Eltern zur Geburt unsere Schlafsäcke.

Sie haben nicht nur Schlafsäcke im Programm, sondern auch andere Babykleidung. Wie sieht Ihre Kundschaft aus?

Wir haben viele Stammkunden, die immer wieder bei uns einkaufen, wenn es Nachwuchs in der Familie oder im Freundeskreis gibt. Unsere Babysets vom Strampler bis zur handgestrickten Socke verschicken wir einfach nach dem Fleurop-Prinzip als Geschenk und mit Grußkarte.

Was bedeutet es für Sie, in Hamburg zu leben und zu arbeiten?

Die enge Zusammenarbeit mit den Projekten und Kliniken, die sich für eine gute Versorgung und Betreuung von Babys engagieren, ist einfach etwas Besonderes. Ich bin geborener Hamburger, und mir bedeutet die Idee des ehrbaren Kaufmanns sehr viel.

Was meinen Sie damit?

Es geht nicht allein um gute Geschäfte, sondern um soziales Engagement und Werte wie eine weltoffene Einstellung und Verbindlichkeit. Die kann ich in meiner Firma und dem großen lokalen Netzwerk täglich leben und bin dafür sehr dankbar. Wir produzieren unsere Ware selbst. So haben wir die volle Kontrolle, immerhin kleiden wir unsere Zukunft ein.

 

Haben Ihre Mitarbeiter auch so einen starken Hamburg-Bezug wie Sie?

Oh ja, wir alle bei Made with Love sind Hamburger Deerns und Jungs mit Sinn und Liebe für ihre Stadt. Unser Farbspektrum bewegt sich hauptsächlich in den Farben rot/marine/weiß, also hanseatisch klar. Dazu kommen die typisch norddeutschen Sprüche, mit denen wir unsere Babykleidung bedrucken, unter anderem Moin, Seute Deern, Fischkopp oder Schietbüdel. Das ist Hamburg – und zwar von Anfang an.

Link-Tipps aus der Redaktion

Alles für Eltern und Kind in Hamburg: Alsterkind und Elbekind

Geschenk zur Geburt, Taufe etc.: personalisierte Baby-Kekse von “Henk und Henri”

Musik-Theater für Babys: Staatsoper Hamburg

Ein Ort der Freude, Entspannung, Bildung und Kreativität: Ellippa

Buch: Ich bin dann mal Mama

Online-Infos für werdende Familien: Schwanger in meiner Stadt.de

Online-Forum für Mamas in Hamburg: netmoms.de

 

 

Fotos: © Made with Love

29. November 2017 von Redaktion

Kategorien: Hamburg produziert, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreiben Sie uns

Sie möchten uns auf ein spannendes Thema in Hamburg aufmerksam machen oder haben Anregungen, Ideen oder Wünsche? Dann freuen wir uns auf Ihre Post.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account