Literatur im Minutenformat

Die Poetry-Slam-Reihe „8min Eimsbüttel“ gibt Dichtern, Poeten und allen Wortkünstlern und -akrobaten seit vielen Jahren die Möglichkeit, ihre Zuhörer zu erobern. Friederike Moldenhauer, die hinter dem Konzept von „8min Eimsbüttel“ steht, moderiert die monatlichen „Poesieschlachten“ – sehr zur Freude aller Gäste.

Acht Minuten Rampenlicht

In der Regel haben Slammer drei bis fünf Minuten auf der Bühne, um das Publikum mit ihrem Beitrag zu begeistern. Bei der Veranstaltungsreihe „8min Eimsbüttel“, die jeden letzten Freitag im Monat in der Auster Bar stattfindet, sind es acht Minuten Bühnenzeit. Die drei Minuten „en plus“ sollen Slammern, Wortartisten und Erzählern die Chance geben, auch längere Texte zu präsentieren.

Sternstunden am Freitag

„Ob hitzig oder lyrisch, klug oder wüst – alle Beiträge sind willkommen,“ sagt Moldenhauer. Was sie an diesem Format schätzt: „Unter den Slammern sind manchmal Juwelen, die leider häufig unentdeckt bleiben, aber am Freitag haben sie ihre Sternstunde.“

Was Literatur leistet

„Was ich an Literatur spannend finde, ist, dass sie auf der Bühne Menschen verbindet – gerade bei interaktiven Formen wie Slams–, aber auch in der eigenen stillen Kammer unterhält, informiert, inspiriert, Anlass zum Nachdenken ist,“ sagt die leidenschaftliche Initiatorin.

Vielseitig unterwegs

Für die Hamburgerin ist „Literatur sowohl Lebensmittel als auch Luxusgut“ – und so ist die gebürtige Kielerin vielseitig im Literaturbereich tätig. Sie präsentierte gemeinsam mit Tina Uebel viele Jahre die Lesungsreihe „Yachtclub. Jüngst erschien „Sticky Fingers“ – eine Biographie über den Gründer des legendären Musikmagazins „Rolling Stone Jann Wenner – übersetzt von Moldenhauer. In „Literatur Veranstalten“ gibt sie ihre langjährigen Erfahrungen im Literaturbetrieb als Autorin weiter.

Termine

Infos über aktuelle Projekte und Veranstaltungen wie etwa „8min Eimsbüttel“ finden Bücher- und Slamfreunde auf der Homepage der sympathischen Literaturexpertin.

 

Autorin: Natascha Gotta
Foto: Friederike Moldenhauer © Daniel Butowski

22. August 2018 von Redaktion

Kategorien: Hamburg liest, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?