Gesund mit Darm: Prof. Axt-Gadermann gibt Tipps

Unser Verdauungstrakt hat in den vergangenen Jahren einen erstaunlichen Karrieresprung gemacht, der ihn von einem unterschätzten Organ zum neuen Superstar des menschlichen Körpers beförderte. Zu verdanken hat er diesen Aufstieg vor allem den 100 Billionen Mikro-Organismen, die ihn bewohnen und die ganz Erstaunliches leisten. Dieses einmalige Ökosystem kann uns vor Depressionen und Allergien schützen, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen senken, die Abwehrkräfte stärken, die Figur verbessern und uns sogar attraktiver machen.

Schlank mit Darm

Ja, es gibt sie wirklich! Die Mitmenschen, die ein Stück Torte nur anschauen müssen und schon landet es auf der Hüfte. Die, denen es schwerfällt, ihr Gewicht zu halten, obwohl sie immer wieder behaupten, sie würden doch gar nicht mehr essen als andere. Bisher wurden sie belächelt. Doch nun bekommen sie Rückendeckung aus der Mikrobiom-Forschung. Denn offensichtlich gibt es deutliche Unterschiede in der Zusammensetzung der Darmflora zwischen guten und schlechten „Futterverwertern“.
Hier geht es zu den Informationen und Tipps „Eine gesunde Darmflora gibt Übergewicht keine Chance”.

Bluthochdruck durch eine gestörte Darmflora?

Jeder Dritte Deutsche leidet unter Bluthochdruck. Unbehandelt nehmen die Blutgefäße Schaden und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen steigt. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass eine gestörte Darmflora den Druck in unseren Gefäßen steigen lässt. Hypertonikern fehlen unter anderem Bifido- und Milchsäurebakterien. Verabreichte man in Studien probiotische Bakterien, dann sank bei einigen Probanden der Blutdruck deutlich.
Hier geht es zu den Informationen und Tipps „Bluthochdruck durch die falschen Darmbakterien”.

Abwehrkräfte mit Probiotika stärken

Die Erkältungs- und Grippewelle ist derzeit in vollem Gange. Wer seinem Immunsystem etwas Gutes tun möchte, kann Sport treiben oder in die Sauna gehen. Besonders wirkungsvoll scheint es aber zu sein, die Darmflora zu stärken. Immerhin befinden sich 70 Prozent unserer Abwehrzellen im Darm. Eine gesunde Darmflora schützt nicht nur vor Schnupfen und Fieber. Studien zeigen, dass sich durch probiotische Bakterien sogar der Erfolg von Impfungen verbessern lässt.
Hier geht es zu den Informationen und Tipps „Abwehrkräfte über den Darm stärken und Infektanfälligkeit reduzieren”.

Gesundes Mikrobiom macht attraktiv

Weniger Falten, strahlender Teint und volles Haar – jeder von uns besitzt ein „Kosmetikstudio im Bauch“. Das Mikrobiom ist nämlich in der Lage, Anti-Aging-Substanzen zu produzieren, die wir eher in der Gesichtspflege oder in Lifestyleprodukten vermuten würden. Hyaluronsäure, Ceramide, Milchsäure, Antioxidantien und UV-Schutz-Faktoren werden von der Kosmetikindustrie eingesetzt, um die Hautalterung zu verzögern, Falten aufzupolstern und den Teint zum Strahlen zu bringen. Doch auch die gesunde Darmflora kann diese Beauty-Elixiere herstellen.
Hier geht es zu den Informationen und Tipps „Anti-Aging durch eine gesunde Darmflora”.

Meine gesunde Darmflora …

… gibt es auch als Facebook-Gruppe.

 

Wir danken Frau Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann herzlich für die wertvollen Impulse.

Und Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, kraftvolle Energie und Gesundheit – aus dem Bauch heraus.

 

Die Bücher zu den Themen

 

 

 

Foto: Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann © Christian Sauter

18. März 2020 von Redaktion

Kategorien: Hamburg heilt, Lebensfreude

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?