Das Photohaus Colonnaden in Hamburg

Das Photohaus Colonnaden

Wer heute ein Radio, einen Computer oder auch einen Fotoapparat kaufen möchte, dem fällt zwangsläufig einer der großen Elektronikketten ein. Fachgeschäfte mit individuellem Charme und Beratung sind mittlerweile – vor allem in den Innenstädten – fast schon eine Rarität. So wie das Fotofachgeschäft von Bernd Nasner.

Wir sitzen an einem schweren Holztisch im gefliesten Ladengeschäft. Am Nachbartisch werden Geräte gezeigt und Preise verhandelt. Dass das Photohaus seit nun bereits über zwanzig Jahren erfolgreich besteht, liegt an seiner Spezialisierung: Neben dem Verkauf neuer Fotoapparate und Zubehör gibt es hier auch gebrauchte Geräte. »Viele unserer Kunden verkaufen ihre alten Apparate und nehmen dafür neue mit«, berichtet Nasner. Dann wird verrechnet.

Neue und gebrauchte Geräte

Rund die Hälfte aller gebrauchten Geräte sind schon digital. »Die Entwicklung der letzten Jahre war so rasant, dass viele ihre Apparate und ihr Zubehör schon nach wenigen Jahren gegen neue Modelle ausgetauscht haben«, erklärt Nasner. Mittlerweile sei jedoch in der Technik eine Spitze erreicht, die sich laut Nasner nur noch in Details verbessern ließe. Eine gute Zeit, um den Preisvorteil gebrauchter Geräte zu nutzen, wie er findet.

Neben den Digital-Apparaten sind es auch analoge Sammlerstücke, die Profis und leidenschaftliche Hobby-Fotografen in die Große Theaterstraße zum Photohaus locken. »Manche haben noch ältere Modelle und suchen ein bestimmtes Zubehör dazu. Andere sind einfach leidenschaftliche Sammler«, erzählt Nasner.

Fotogalerie und Sammlerparadies

Wenn Bernd Nasner über seinen Laden redet, kommt er ins Schwärmen – auf eine freundlich-trockene Art, wie sie wahrscheinlich nur Hamburger zu eigen ist. Man merkt, dass die Fotografie für ihn mehr ist, als einfach nur irgendein Job. Früher hat er auch noch selbst alte Kameras gesammelt. Heute will er nicht selbst sein bester Kunde sein: Eine Vitrine im Laden mit etlichen hübschen alten Kameras, die nicht zum Verkauf stehen, muss reichen.

Seit rund zehn Jahren hat ihn stattdessen die Leidenschaft für’s Fotografieren gepackt. Die großformatigen Bilder an den Wänden seines Geschäfts zeigen: Bernd Nasner liebt vor allem die blaue Stunde. Viele Wahrzeichen Hamburgs hängen hier blau in blau nebeneinander und stehen meist auch zum Verkauf bereit.

Bildbearbeitung und Restauration

Daneben sammelt der Hamburger alte Fotografien. »Heute ärgere ich mich manchmal, dass ich als junger Mann nicht auch mal die ganz alltäglichen Dinge aufgenommen habe. Das ist das, was mir heute fehlt: Aufnahmen aus den 60er, 70er und 80er Jahren«, meint er. Die meisten Bilder sind schon um die 100 Jahre alt. »Es ist toll zu sehen, wie sich Hamburg seit damals verändert hat«, erklärt er seine Faszination. Inzwischen ist sein historische Bildarchiv schon auf mehr als 1.000 Bilder angewachsen.

Vom Fotografieren und Sammeln zur digitalen Bearbeitung und Restaurierung war es kein weiter Schritt. Und diesen Service bietet das Photohaus auch seinen Kunden an. »Manche kommen mit 30 oder 40 Jahre alten Hochzeits- oder Familienfotos, die verknickt oder verschmutzt sind«, meint Nasner. Er scant sie dann ein und retuschiert sie am Computer. »Fast immer kann man noch was retten. Wir helfen auch wenn Kundenbilder groß an die Wand sollen«, erklärt Nasner.

Einzelhandel und Massenmarkt

Die sieben Mitarbeiter betreiben neben dem Ladengeschäft mehrere Internetseiten, ohne die der Laden heute kaum überleben würde. »Das Internet ist unser Schaufenster für Hamburg und die weite Welt«, meint Bernd Nasner. Ein Online-Händler will er aber deshalb nicht sein. »Es gibt das Photohaus Colonnaden in Hamburg – und dann gibt es noch unsere Website«, erklärt er.

Sicher, die Digitalisierung hat in den letzten Jahrzehnten einen enormen Fortschritt gemacht. Schade nur, dass damit auch der Aufstieg anonymer Handelsketten und ein Rückgang persönlicher Fachgeschäfte einher ging, denke ich bei mir, als ich das Photohaus verlasse. Vielleicht sollten wir alle wie Bernd Nasner die guten Neuerungen nutzen, ohne die alten Werte wie Ruhe, Wertschätzung und Achtsamkeit zu vergessen.

 

Das Photohaus Colonnaden in der Großen Theaterstrasse 45, zwischen Colonnaden und Neuer Jungfernstieg bietet neue und gebrauchte Fotoapparate und Zubehör, Fotos und Bildbearbeitung. Auf seiner umfangreichen Website www.photohaus.de findet man Informationen, Bilder und kann die aktuellen Gebrauchtgeräte auch online einsehen.
[themenseitenblock name=”Photohaus Colonnaden” aktion=””  aktionstitel=”” themenseite=”hamburg-fotografien” profil_link=”bnasner” gruppe=”” gruppen_titel=”” unternehmensseite=”photohaus-colonnaden” portrait=”” interview=”” video=”” video_titel=”” podcast=”” podcast_titel=”” download=”” download_titel=”” kontakt_mail=”post@photohaus.de” website=”http://www.photohaus.de” facebook_link=”http://www.facebook.com/pages/Photohaus-Colonnaden/143710082312134″ youtube_link=”” vimeo_link=”” twitter_link=”” google_plus_link=”” pinterest_link=””]
30. Dezember 2013 von Redaktion

Kategorien: Hamburg verkauft, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , ,

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?