AusSichtErfolg: Karen Löhnert

Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus allen Bereichen und Branchen unserer Metropole tragen dazu bei, dass Hamburg und der Norden attraktiv, lebens- und liebenswert ist, auch wirtschaftlich erfolgreich – und dabei den Menschen zugewandt. In diesem Sympathie-Format verraten sie uns, was sie bewegt, was sie in Hamburg und für Hamburg bewegen, welche Ideen sie für unsere Stadt haben. Heute: Karen Löhnert, Founder/Managing Director sleeperoo GmbH

Warum sind Hamburg und Norddeutschland gut für Sie und Ihr Unternehmen, Karen Löhnert?

Hamburg ist meine Heimatstadt in die ich nach vielen Jahren im In- und Ausland zurückgekehrt bin, um hier mein erstes Unternehmen zu gründen. Mal abgesehen davon finde ich hier Inspiration, Offenheit und Weite – alles Eigenschaften, die einen kreativen Nährboden für eine außergewöhnliche Geschäftsidee wie die unsere darstellen.

 

Ihre Lieblingsaufgabe in Ihrem Unternehmen?

Ich bin die Ideen- und Impulsgeberin genauso wie die Steuerfrau auf der Brücke, der Fels in der Brandung in stürmischen Zeiten. Diese Leidenschaften und Fähigkeiten kann ich aber nur deshalb ausleben, weil ich inzwischen ein tolles Team um mich herum habe, das genauso für die Idee brennt wie ich und alles gibt, um das Projekt nach vorne zu bringen.

Was ist aus Ihrer Sicht zurzeit die spannendste positive Entwicklung in Hamburg?

Ich finde die Idee des Hyperloops für den Transport der Container im Hafen mega spannend. Damit würden die LKWs aus dem Hafen verschwinden. Wenn es dann noch endlich mehr sozialen Wohnungsbau und ein vernünftiges Radwegekonzept geben würde, damit junge Leute bezahlbare Wohnungen und nachhaltige Verkehrsmittel finden, wären wir einen großen Schritt weiter. Das alles ist für uns als Start-Up mit Nachhaltigkeitsanspruch wichtig.

Worauf sind Sie besonders stolz, wenn Sie an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter denken?

Wir stützen uns gegenseitig – es ist wie in einer Familie – wir sind füreinander da, in guten wie in schlechten Zeiten. Und selbst wenn ich als Chefin mal zweifle, kommt vom Team ein „Wir schaffen das!“,  das ist unglaublich motivierend, einfach toll.

Was ist die größte Herausforderung in den kommenden Monaten? Und wie werden Sie diese meistern?

Unsere größte Herausforderung in den kommenden Monaten ist alles gleichzeitig zu schaffen. Den Regelbetrieb zu stabilisieren und gleichzeitig die Skalierung hinzukriegen. Das Ganze mit vielen Variablen, die in der Luft sind.

Ihr wichtigstes Digitalisierungsprojekt zurzeit?

Wir sind ausschließlich online buchbar, es gibt keinen Telefonverkauf oder stationären Vertrieb unseres Produktes. Für uns ist es wichtig, uns an weitere Vertriebsplattformen anzudocken bei gleichzeitiger Wahrung des Markenkerns – das ist eine große Herausforderung.

 

Wie wird die Digitalisierung Ihr Unternehmen verändern?

Sie wird Prozesse vereinfachen. Wir sehen ausschließlich Vorteile. Allerdings bin ich kein Fan von automatisierten Sprachcomputern wie Alexa. Ich möchte, dass auch in Zukunft ein Gast persönlich von einem Host eingecheckt wird und dort Infos zum Spot und den lokalen Angeboten erhält. Das macht ein Erlebnis und eine persönliche Betreuung einfach aus.

Wo finden Sie die besten Informationen zu Digitalisierungsthemen?

Wir sind Mitglied im führenden Digitalverband unserer Branche, das ist der VIR, der Verband für Internet Reisevertrieb in München.

Ihr Lieblingsprodukt aus Hamburg?

Kemmsche Kekse – nehme ich auch oft als Mitbringsel zu Freunden mit.

Was ist Ihr Lebensmotto?

Collect moments, not things.

 

 

 

REKLAME für Ihren Erfolg:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

Fotos: Karen Löhnert und sleeperoo Cubes © sleeperoo GmbH

8. Juli 2020 von Redaktion

Kategorien: Entscheider, Hamburg entspannt, Lebensfreude

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar
  1. Dirk Hohls 4 Wochen her

    Hallo, Karen!
    Deinem Lebensmotto würde ich zustimmen, allerdings ergänzen Um: “Collect Persons”
    Was sind denn “Kemmsche Kekse”?

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?