Schoko und Pralinen

Schokoladen-Metropole Hamburg: Süßes Paradies

Schoko-Fans sollten nach Hamburg ziehen. Etliche Manufakturen locken mit leckeren Eigenkreationen. Pralinen gibt es ebenfalls erstklassige.

Über Schokolade lässt sich nur Positives sagen. Schmeckt gut, tut gut. Nun ja, es gibt ein kleines Problem. Stichwort: Dickmacher. Rund 560 Kilokalorien sind es pro 100 Gramm. Aber weil das Kakao-Produkt so lecker ist, wollen wir einmal alle Augen zudrücken.

Die Hamburger Schoko-Fans haben es ganz besonders gut. An Alster und Elbe gibt es viele Geschäfte und Manufakturen, in denen Schokolade oder auch Pralinen bester Qualität angeboten werden. Handgefertigt, logisch. Wer will sich schon mit billigem Industrie-Naschkram die Figur … aber dieses Thema wollten wir ja sein lassen.

Eppendorf hat gleich zwei erstklassige Schoko-Geschäfte zu bieten, wobei sich die Gelehrten streiten, ob dies wirklich stimmt. Denn genau genommen residiert die „Confiserie Stolle“ seit 2005 im Stadtteil Hoheluft-Ost.

Handgeschöpfte Schokoladen und andere delikate Kakao-Köstlichkeiten

Das Geschäft am Eppendorfer Weg 227 ist nicht nur in der Weihnachtszeit einen Besuch wert. Die handgeschöpften Schokoladen und die selbst gefertigten Pralinen sind ein Genuss. Auch wer Sonderwünsche hat, ist hier an der richtigen Adresse.

Nicht weit entfernt, und wirklich im tiefsten Eppendorf, befindet sich „Schokovida“. Das Motto in der Hegestraße 33 lautet „nordisch naschen“. Geht klar! Eigenkreationen wie „Heimathafen“ oder „Fischkopp“ locken. Und natürlich die selbst gemachten Schoko-Küsse.

Ebenfalls Lokalpatrioten – und was für welche! – sind die Macher vom „Kakao Kontor Hamburg“. Die hauseigene Schokoladenmarke heißt „Hamburg schokt“. Das Ganze made in Eimsbüttel. Geht ordentlich ab. Wer es praktisch mag und gerne selbst Süßes kreiert, ist bei einem der Seminare im Langenfelder Damm 42 gut aufgehoben. Aber Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr.

In Volksdorf werden köstliche Pralinen und noch mehr gezaubert

Jenseits der Trendviertel, im beschaulichen Volksdorf, wirkt Claudia Gast mit ihrer „Confiserie“. Ihr „kleines Atelier“, wie sie es selbst nennt, befindet sich im Restaurant „Dorfkrug“ (Im Alten Dorfe 44). Claudia Gast ist eine Künstlerin, ihre Pralinen sind jede Sünde wert. Ach ja, Torten zu besonderen Anlässen kreiert sie auch.

Bei all den Leckereien darf eines nicht vergessen werden. Die Schoko-Manie ist eine ernst zu nehmende Angelegenheit. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie sich im „Chocoversum“ eines Besseren belehren lassen.

Nach einer Führung durch das „Chocoladenmuseum“ (Messberg wissen Sie bescheid. Der Clou dabei: Sie dürfen unterwegs probieren und kreieren am Ende ihre eigene Tafel Schoko.

Autor: Clemens Gerlach
Bildbeschreibung Titelfoto: Kakao-Köstlichkeiten: Nicht nur in der Weihnachtszeit ein Genuss.

1. Dezember 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg produziert, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?