Frank Eilers: Stand-up Comedy made in Hamburg

Comedy-Aktivist Frank Eilers: “Die Zuschauer wollen lachen”

Frank, warum machst du Comedy? Hast du nichts Vernünftiges gelernt?

Es gibt nichts Schöneres und Befriedigenderes, als auf der Bühne zu stehen und die Leute zum Lachen zu bringen.

Was tut sich gerade in Hamburg?

Immer mehr Menschen, egal ob alt oder jung, kommen zu den unterschiedlichsten Shows. Das Wort „ausverkauft“ gab es vor einem Jahr noch nicht. Jetzt ist es schon fast normal. Das beeinflusst wiederum die Menschen, die schon immer Stand-up-Comedy machen wollten. Der Andrang von Neulingen ist mittlerweile sehr groß.

Was macht Hamburg so besonders?

Die Qualität ist unglaublich hoch, ein Großteil der Comedians wirkt sehr authentisch und natürlich. Die meisten erzählen Geschichten, die ihnen selbst passiert sind.

Das kann ja jeder sagen. Woher weißt du das?

Wir werden in ganz Deutschland darauf angesprochen, dass in Hamburg anscheinend sehr viel passiert und wir anders sind. Einen besseren Beweis gibt es für mich nicht.

Welche unterschiedlichen Shows gibt es?

Es gibt offene Bühnen, auf denen sich die Neulinge ausprobieren und die Profis ihr neustes Material testen können. Der Klassiker ist dabei die Stand-up-Comedy im Club 20457 in der HafenCity.

Wie kann man noch gepflegt ablachen?

Bei den Mixshows erfahrener Comedians, die sich zusammentun. Oder ein Comedian organisiert eine Show, zu der er Kollegen von auswärts einlädt. Dazu gibt es noch die Doppel- und Soloabende.

Weißt du, warum das Publikum so zahlreich kommt?

Die Zuschauer wollen lachen und einen tollen Abend haben. Durch die authentischen Geschichten wird Ihnen ein Spiegel vorgehalten und man lacht manchmal auch über sich selbst.

Was war das schönste Kompliment, dass du bislang von einem Zuschauer bekommen hast?

Ich habe von Blähungen, dem klassischen Männerproblem, berichtet und welche peinliche Situation mir mit meiner Freundin passiert ist. Am Ende der Show kamen zwei Damen zu mit und meinten, dass sie das Ganze genauso selbst schon erlebt hätten.

Hast du eine Lieblingsbühne?

Sogar zwei. Der bereits erwähnte Club 20457 ist rau, dunkel und hat einen gewissen Charme, der mich als Moderator jedes Mal berührt. Das Echtzeit Studio in Winterhude ist das kleinste Theater Hamburgs und das komplette Gegenteil vom Club 20457. Dort gibt es kein Mikrofon und es herrscht eine Wohnzimmerstimmung.

Frank, jetzt kommen ein paar persönliche Fragen. Bereit?

Ja, kann losgehen.

Fisch oder Pizza?

Pizza! Am liebsten bei „Luigi“ im Portugiesenviertel am Hafen. Leider wissen das mittlerweile alle und man muss eine Woche vorher reservieren.

Winterhude oder Schanzenviertel?

Ich organisiere zwei Shows in Winterhude, aber das Bier trinke ich definitiv in der Schanze. Wo ich wohne, sag ich jetzt lieber nicht.

Elbe oder Alster?

Die Alster bei Nacht – mehr geht nicht!

Dein Hamburger Traum?

Hamburg wird die Comedy-Hauptstadt Deutschlands, und die Hamburger kennen meinen Namen.

Bildbeschreibung Titelfoto: Frank Eilers: Stand-up Comedy made in Hamburg
Interview: Redaktion

15. Juni 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg lacht, Lebensfreude

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?