Commerzbibliothek der Handelskammer: Den Lesern zur Seite stehen

Commerzbibliothek: Den Lesern zur Seite stehen

Die berufliche Welt von Uta Brunckhorst-Zoch hat viele, viele Seiten. Sicher Millionen, die genaue Zahl ist selbst ihr nicht bekannt. Die studierte Bibliothekarin ist „Herrin“ über rund
180.000 Bücher. Denn Uta Brunckhorst-Zoch arbeitet in der 1735 gegründeten Commerzbibliothek der Handelskammer, der ältesten Wirtschaftsbibliothek der Welt.

In der Präsenz- und Ausleihbibliothek fühlt sie sich schon seit 2001 neben den Büchern besonders einer Gruppe verpflichtet – den Lesern. „Unser Auskunftsdienst im Lesesaal hilft beim Suchen“, sagt sie, schmunzelt und ergänzt: „Und beim Finden.” Was amüsant klingt, hat einen durchaus ernsten Hintergrund. In Zeiten globaler Informationsfluten werden effektive Suchmethoden immer wichtiger.

Medien der Commerzbibliothek stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung

Das gilt nicht nur für Unternehmer, sondern auch für Studenten. Schließlich ist die Commerzbibliothek auch die Hochschulbibliothek der HSBA Hamburg School of Business Administration, der Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Aber die Bücher und Zeitschriften der Commerzbibliothek stehen natürlich der gesamten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Es sind längst keine Karteikarten mehr, sondern Datenbanken, in denen gesucht wird. Was früher ganze Regale mit Statistiken füllte, ist heute online verfügbar. Nicht immer raschelt noch Papier, denn auch die E-Books haben Einzug gehalten. Dass Bibliotheken dennoch wichtig sind, ist für Uta Brunckhorst­Zoch keine Frage: „Auch wenn vieles heutzutage von zu Hause aus zugänglich ist, die Arbeitsatmosphäre in der Commerzbibliothek schätzen nicht nur die Studenten.”

Individuelle Rechercheberatung wird sehr geschätzt

Was sie bescheiden verschweigt: Ihre eigene Arbeit und die ihrer Kollegen trägt wesentlich dazu bei. Dazu gehören individuelle Rechercheberatung und die von vielen sehr geschätzten Literaturverzeichnisse, für die Uta Brunckhorst­Zoch neben der Arbeit in der Ausleihe zuständig ist.

Den Rat von Uta Brunckhorst-Zoch kennen im Übrigen auch die Leser der „hamburger wirtschaft“, dem Mitgliedermagazin der Handelskammer. Schließlich schreibt sie seit Jahren regelmäßig Texte für die Seite “Neues aus der Commerzbibliothek“.

Kontakt:
Uta Brunckhorst-Zoch
Telefon: 040-361 38-525
uta.brunckhorstzoch@hk24.de

 

Bildbeschreibung Titelfoto: Commerzbibliothek der Handelskammer: Den Lesern zur Seite stehen
Autor: Handelskammer Hamburg

11. Juni 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg informiert, Wissensdurst

Schlagworte: , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?