Akins Kultfilm „Kurz und Schmerzlos“ wieder im Kino

Hand aufs Herz – wer von Ihnen hat 1998 „Kurz und Schmerzlos“ im Kino gesehen? Der Film, der die drei Freunde Gabriel, Bobby und Costa durch ihre Erlebnisse in den Straßen Altonas Ende der 1990er Jahre begleitet, wurde zum Kult und war gleichzeitig der große Durchbruch für Regisseur Fatih Akin.

Liebe, Freundschaft, Rache

Gabriel wird aus dem Gefängnis entlassen, seine Familie empfängt ihn mit großer Freude. Doch ein Leben in Freiheit ist nicht einfach. Vor allem wenn die alten Freunde der Kriminalität und der Gewalt nicht abgeschworen haben und die Liebe dazwischen kommt. Denn Costa hält sich weiterhin mit kleinen Gaunereien über Wasser und Bobby träumt von einer großen Karriere als Mafioso. So nimmt das Drama unweigerlich seinen Lauf und ein gefährliches Spiel auf Leben und Tod beginnt.

Hoher Besuch

Das Event Eine Stadt sieht einen Film sollte bereits im März stattfinden, musste aber wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und so zeigen am 04. Oktober 16 Hamburger Programmkinos während der Kinotour den restaurierten und digitalisierten Film erneut auf großer Leinwand. Regisseur Fatih Akin wird anlässlich der Wiederaufführung die teilnehmenden Kinos besuchen und einen Großteil des ehemaligen Filmteams von „Kurz und Schmerzlos“ mitbringen.

Die Vorführungen finden voraussichtlich von 12-20 Uhr in folgenden Kinos statt:

  • Lichtmess
  • Koralle
  • Alabama
  • Metropolis Kino
  • Magazin Filmtheater
  • Passage Kino
  • 3001 Kino
  • B-Movie
  • Elbe Kino
  • FilmRaum
  • Savoy
  • Blankeneser Kino
  • Studio Kino
  • Abaton
  • SchanzenKino 73
  • zeise kinos

Zu den Gästen der Kinotour zählen neben Regisseur Fatih Akin auch Hauptdarsteller Aleksandar Jovanovic, die Schauspieler Ralph Herforth und Oscar Ortega Sanchez.

Das Hamburger „Kurz und Schmerzlos“-Wochenende vom 2. bis zum 4. Oktober ist außerdem der Startschuss zu einer bundesweiten Wiederaufführung des Films in den Kinos im Herbst anlässlich der Uraufführung vor 22 Jahren. Und wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte diese Gelegenheit unbedingt nutzen!

 

 

 

REKLAME:
Wünschen Sie sich die Aufmerksamkeit Hamburgs und des Nordens? Dann finden Sie mit uns Ihre neuen Kunden, Kontakte, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Eine
E-Mail oder ein Telefonat bringt Sie an Ihr Ziel: 040 – 34 34 84.
Sie suchen ein inspirierendes Netzwerk mit starken, sympathischen und erfolgreichen Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Vorteile in unserem Freundeskreis.

 

 

Autorin: Agnieszka Prekop
Foto: © Gordon Timpen

9. September 2020 von Redaktion

Kategorien: Hamburg filmt, Kulturgenuss

Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?