PATEN statt WARTEN: Schutzmasken für Diakonie

Der Hamburger Breitensport ruht in der Corona-Krise. Auch beim FC Teutonia 05 mit seinen zahlreichen Jugend- und Herrenmannschaften rollen die Bälle derzeit nicht. Der Förderverein Hamburg-Ottensen e.V. (FHO) und die Sponsoren des FC Teutonia 05 hingegen wollten auch in der aktuellen Situation handeln und im nachbarschaftlichen Umfeld Altonas Gutes tun:

Sie packten ein Thema an, das derzeit viele Einrichtungen beschäftigt: der enorme Bedarf an Schutzkleidung. „Unsere Partner haben es möglich gemacht, 50.000 hochwertige medizinische, EU-zertifizierte Nase-Mund-Schutzmasken FFP2 und KN95 mit einem Warenwert von etwa 100.000 Euro nach Hamburg zu holen“, erzählt Liborio Mazzagatti, 2. Vorsitzender des FC Teutonia 05, und richtet „ein riesengroßes Dankeschön“ an den Förderverein Hamburg-Ottensen e.V. und die großzügigen Sponsoren seines Fußballclubs.

Die hilfreiche Spende für 80 Einrichtungen

„Pflegeheime und weitere diakonische Einrichtungen haben großen Bedarf an Schutzkleidung und sie müssen schon sehr lange warten. Wir wollen sie bei ihrer äußerst wichtigen Tätigkeit in dieser Zeit unterstützen“, war der Gedanke. Und so fragten sie beim Diakonischen Werk Hamburg – Landesverband der Inneren Mission e. V. mit Sitz in der Altonaer Königstraße an, ob diese Hilfe benötigt werde.

„Wir waren absolut überrascht über diese solidarische Hilfe“, freut sich Kirsten Ruhnke aus der Pressestelle des Diakonischen Werks Hamburg. „Das ist unglaublich toll. Wir sind sehr dankbar. Die Masken helfen, Pflegebedürftige und Pflegekräfte in den stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen der Diakonie Hamburg zu schützen.“ Die Masken werden in den mehr als 80 Einrichtungen, zu den ambulanten Dienste, Pflege- und Seniorenheime, Tagespflegen und Hospize zählen, verteilt.

 

Wir danken dem Fußballclub FC Teutonia 05 mit seinen Partnern und Sponsoren und dem Förderverein Hamburg-Ottensen sehr herzlich für dieses wertvolle Engagement!

 

Der FC Teutonia 05 e.V. und der Förderverein Hamburg-Ottensen e.V.
Der Hamburger Fußballclub FC Teutonia 05 e.V. zählt 40 Jugend- und Herrenmannschaften und fast 800 Mitglieder. Die Platzanlage in Altona-Ottensen nennt sich die „Kreuze“ in der Holstentwiete 47 – mit Bezug auf die gegenüberliegende große Kreuzkirche. Stolz ist der FC Teutonia 05 auf seine ambitionierte 1. Herrenmannschaft, die zurzeit in der höchsten Hamburger Spielklasse Platz 2 belegt und die Zulassungsunterlagen für den Aufstieg in die Regionalliga Nord beim Norddeutschen Fußballverband eingereicht hat. Dies ist nur möglich dank der jahrelang konstant zuverlässigen und über die Jahre ausgebauten Partnerschaft mit seinen Sponsoren.

Der Förderverein Hamburg-Ottensen e.V. unterstützt die größtenteils ehrenamtliche Jugendarbeit in Ottensen und Umgebung finanziell und tatkräftig. Besonders verpflichtet fühlt sich der Verein dem FC Teutonia 05. Die Mitglieder des Fördervereins sind allesamt Hamburger, die sich dem Stadtteil Altona/Ottensen persönlich verbunden fühlen und engagiert Projekte fördern, deren Ergebnisse und positiven Veränderungen sie vor Ort erleben und begleiten können.

 

Hamburg hilft: Aktion PATEN statt WARTEN

 

 

Foto: Liborio Mazzagatti, 2. Vorsitzender und Sportlicher Leiter des FC Teutonia 05, übergibt die wertvollen Masken an Swantje Bonitz vom Diakonischen Werk Hamburg © Diakonie Hamburg

29. April 2020 von Redaktion

Kategorien: Hamburg hilft, Tatkraft

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?