Weihnachtsgruß

Dieses Jahr wird sich Weihnachten für viele von uns „anders“ anfühlen: weniger Geselligkeit, weniger Beisammensein und Betriebsamkeit. Doch dafür vielleicht auch etwas mehr Stressbefreiung und besinnliche Stille in der Heiligen Nacht.

Kleine Gesten, große Wirkung

Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit – trotz aller Trennung von dem vielleicht Gewünschten und Gewohnten – das warme Gefühl der Verbundenheit; Verbundenheit mit Menschen, die Ihnen und denen Sie am Herzen liegen, mit Freunden und Bekannten, die mit Ihrem Anruf aufgemuntert werden, oder mit alleinlebenden Nachbarn, die sich über einen Gruß freuen.

Es ist die Zeit der kleinen Gesten, die oft Großes bewirken, die Glück und Trost spenden.

Und für das neue Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit,

ein bisschen mehr Güte und weniger Neid,

ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass,

ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre doch was!

 

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh’,

statt immer nur ICH ein bisschen mehr DU,

statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut

und Kraft zum Handeln – das wäre gut!

 

Kein Trübsal und Dunkel, ein bisschen mehr Licht,

kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht,

und viel mehr Blumen, solange es geht,

nicht erst auf Gräbern – da blüh’n sie zu spät!

(Peter Rosegger)

 

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020 und Gesundheit, Zuversicht sowie Tatkraft für einen positiven Start in das neue Jahr 2021!

 

 

Links für die Weihnachtszeit

DER NORDEN SINGT Weihnachtslieder: Diese NDR-Aufzeichnung bereitet Freude! Zuschauen, zuhören, mitsingen, sich berühren lassen.

Das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns, gesungen von den jungen Sängerinnen und Sängern des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Hamburg in der Hauptkirche St. Michaelis. Das Konzert ist bis zum 31. Dezember kostenfrei anzuschauen.

Hausgottesdienst: Von Zuhause aus gemeinsam in der Kirche Nienstedten feiern. Weihnachten für und von Zuhause – am 24., 25. und 26. Dezember.

Kinderherzen retten! Es ist so einfach: Gutes tun und gleichzeitig selbst (geschäftlich und privat) Kosten einsparen.

 

 

 

Titelfoto: Hamburger Weihnacht/Rathaus © HAMBURGschnackt.de/Bernd Nasner
Foto: Kleeblatt © pixabay/silviarita

16. Dezember 2020 von Redaktion

Kategorien: Hamburg zelebriert, Stadtliebe

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?