Tim Kinkel

Mein Hamburg: Tim Kinkel

Was lieben sie an Hamburg – und was nicht? Was bewegt ihr Leben oder was wollen sie in Hamburg bewegen? Menschen erzählen über ihre Leidenschaften, Lieblingsorte und ihr Leben in unserer Stadt. Wir fragen Tim Kinkel, freiberuflicher Redakteur und Lektor sowie passionierter Musikproduzent.

1. Mir gefällt an Hamburg …

… die spürbare Mischung aus Metropolregion und Dorf. Für mich hat Hamburg einfach die ideale Stadtgröße – mit einer ausgeprägten eigenen Identität, aber dennoch prägenden Einflüssen von Besuchern und Zugezogenen.

2. Wenn Sie in Hamburg entspannen wollen, dann tun Sie dieses am liebsten …

… in den Boberger Niederungen. Ich bin in Boberg aufgewachsen, doch bis heute erstaunt, wenn ich nach einer halben Stunde Fahrt durch die Stadt plötzlich auf einer riesigen Sanddüne stehe. Dieser Ort ist wie eine Lichtung im Großstadtdschungel.

3. Was sollte in Hamburg so bleiben, wie es ist?

Die Mentalität der Menschen. Ich habe mich an die kühle, aber direkte und ehrliche Art der Hanseaten gewöhnt und möchte sie heute nicht mehr missen.

4. Was gibt es in Hamburg zu entdecken?

Jede Menge Hip-Hop! Wir haben hier zahlreiche talentierte Künstler, eine lebendige Szene und mit dem Backspin Mag das älteste deutschsprachige Printmagazin, das sich mit dieser Subkultur auseinandersetzt.

5. Wie lautet ihr Lebensmotto – oder haben Sie einen Lieblingsschnack, der Sie in allen Lebenslagen begleitet?

“Man muss machen, was man liebt – das ist eiskaltes Kalkül” – eine für mich sehr beeindruckende Zeile aus dem Song “Stadt, Land, Fluss” von den Dramadigs mit Keno als Gastrapper.

Interview: Redaktion
Bildbeschreibung Titelfoto: Freiberufler Tim Kinkel: “Man muss machen, was man liebt – das ist eiskaltes Kalkül!”


Zur Person:
Tim Kinkel ist freiberuflicher Redakteur und Lektor auf St. Pauli in Hamburg – und als solcher unter anderem für HAMBURG schnackt! tätig. Daneben produziert der 31-Jährige unter dem Künstlernamen Duktus T leidenschaftlich gerne Hip-Hop-Musik. Aufgewachsen ist er in Hamburgs Osten, heute wohnt er im Grindelviertel.
5. März 2015 von Redaktion

Kategorien: Hamburg bewegt, Mein Hamburg, Tatkraft

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?