Hamburgs Pop-up-Winterlandschaft

Das Konzept ist so angesagt, dass vergangenen September ein großer Lebensmitteldiscounter für zehn Tage einen Pop-up-Store am Neuen Wall eröffnete, um die hauseigene Textilmarke vorzustellen. In der Regel stecken jedoch keine Konzerne, sondern leidenschaftliche Anhänger der Idee hinter den Läden auf Zeit.

Die Pop-up-Szene Hamburgs ist lebendig und bietet gerade im Winter tolle Möglichkeiten für den Geschenkekauf, Kaffeegenuss oder Currywurstabend. Hier eine kleine Auswahl besonders gelungener Konzepte in Hamburgs Pop-up-Winterlandschaft:

B-LAGE Xmas Pop Up Store #2

Die B-LAGE ist eine ständige Pop-up-Location, die seit Oktober 2015 jungen Labels aus verschiedenen Bereichen eine Offline-Präsentationsfläche im angesagten Hamburger Schanzenviertel bietet. Zum zweiten Mal findet in der Kampstraße 11 der Xmas Pop Up Store mit einem breiten Angebot an Mode, Schmuck, Interieur, Kunst, Papeterie, Accessoires, Food- und Beauty-Produkten statt. Zudem steht hausgemachter Kuchen der Pop Up Bakery hej cake und ein Coffee Corner von TØRNQVIST bereit – noch bis zum 23. Dezember. Alle Infos auf der Facebook-Seite zum Event.

TØRNQVIST POP UP CAFÉ

Neben seinem Coffee Corner in der B-LAGE wartet TØRNQVIST mit einem eigenen Pop-Up-Café auf – und zwar in der Detlev-Bremer-Straße 46 auf St. Pauli, wo es sonst Luicella’s Ice Cream gibt. Bis Ende Februar genießt man hier nun feinsten skandinavischen Kaffee, um sich aufzuwärmen.

Pop Up Store Eppendorf

Auch in Eppendorf wird der Pop-up-Trend gelebt. Ein Kollektiv aus verschiedenen Designern und Labels hat die Räumlichkeiten des Lokals DeliKate in der Schubackstraße 4 übernommen und bietet allerlei Schmuckstücke aus den Bereichen Wohnaccessoires, Möbel, Kleidung, Schmuck, Postkarten, Illustrationen, Turnbeutel, Taschen und vieles mehr. Bis Ende Februar ist der Pop Up Store Eppendorf vor Ort.

Currywurstparty

Von Eppendorf ins Karoviertel und mitten auf die Currywurstparty: Die Frozen-Yogurt-Experten von YOMARO haben sich in die Winterpause verabschiedet und nun steht in der Marktstraße 25 ein Currywurstbrunnen. Dabei ist an alle gedacht, man bekommt hier zuckerfreie Soße oder vegane Wurst. Falls also noch eine Idee für die Weihnachtsfeier her muss …

 

Autor: Tim Kinkel

Foto: © Vanessa Janneck, B-LAGE

14. Dezember 2016 von

Kategorien: Hamburg verkauft, Unternehmenslust

Schlagworte: , , , , ,

Bisher kein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?